Damen unterliegen gegen Wernigerode

Letztes Wochenende stand ein weiterer Auswärtsspieltag für unsere 1. Damen auf dem Plan.
Dafür ging die Reise in den Harz zu den Red Devils aus Wernigerode.

Das es ein spannendes und herausforderendes Spiel werden sollte, zeigte sich bereits in den ersten 15 Minuten nach Anpfiff. Denn Wernigerode ging direkt mit 3 Treffern in Führung. Aber der erste Treffer der Horner Damen ließ nicht lange auf sich warten. So versenkte Ann- Kathrin Eikost durch eine Vorlage von Caprice Viohl den Ball im gegnerischen Tor. Die Antwort der Devils folgte prompt und so endete das erste Drittel 4:1.

Nach einer kurzen Pause ging es direkt hoch motiviert ins zweite Drittel. Es folgten wieder spannende, schnelle Spielzüge und mehrere Torabschlüsse. Aber hier war das Glück eher der gegnerischen Mannschaft vergönnt und so ließen die Devils es gleich dreimal im Horner Kasten klingeln. Somit verließen die Hornerinnen das Spielfeld in der zweiten Drittelpause ohne einen  weiteren Treffer.

Unsere Damen ließen die Köpfe im 3. Spielabschnitt jedoch nicht hängen und starteten nochmal mit vollem Einsatz ins letzte Drittel. Das Publikum schloss sich an und heizte beiden Mannschaften ordentlich ein. Die Wernigeröder Damen bauten ihren Vorsprung weiter aus und schenkten unseren Damen in der ersten 5 Minuten 3 Tore ein. Darauf folgte in der 8 Spielminute eine zwei Minuten Strafe für unsere Finja Ranft, wegen Stockschlags. Jetzt hieß es sich in der Unterzahl zu bewähren. Durch ein starkes Defensiverhalten und einer tollen Leistung unseres Goalies Ira Marth war für die Devils kein Durchkommen. Dafür versenkten die Wernigeroder Damen im weiteren Verlauf den Ball noch 3 weitere Male im Horner Tor und entschieden somit das Spiel mit 13:1 für sich.

Doch die Hornen Damen konnten die gute Stimmung bis Schluss aufrecht erhalten und verließen das Feld mit neuen Erfahrungen gegen einen Bundesliga erprobten Gegner.

von Tina Lohrmann

Eine Unterhaltung beginnen