Knappe Niederlage gegen München

Am vergangenen Samstag begrüßten die Horner Damen das Team des FC Stern München in der Berckstraße. Nach dem Bully um 18 Uhr, sollte ein sechzigminütiges Duell auf Augenhöhe folgen.

Die ersten 10 Minuten blieben ohne Tor und beide Teams kamen so langsam ins Spiel. Die Gäste legten dann mit 2 Toren vor und kurz vor der Drittelpause konnte das Team Philine Westerschultes erstes Bundesligator feiern.

Im 2. Drittel gelang Tina Lohrmann der Trefffer, der zum Ausgleich führte und die Stimmung in der Halle nochmal ordentlich anheizte. Nach einem weiteren Gegentor wurde kurz vor Ende des 2. Drittels aufgrund der ersten 2 Minuten Strafe der Saison, das Unterzahlspiel auf die Probe gestellt. Das haben die Damen erfolgreich gemeistert und kein weiteres Tor kassiert.

Im letzten Drittel kam es bei den Horner Damen nochmal zu einer kleinen Justierung der Aufstellung und mit voller Kraft sollte der Sieg geholt werden. Das Spiel blieb sehr spannend und der Ball heiß umkämpft.
Die Münchnerinnen trafen direkt nach Anpfiff und bauten den Vorsprung etwas aus. Wiesje Wischer konnte diese Differenz aber nach 5 Minuten mit dem 3. Tor für die Eiche Damen wieder verringern. Das letzte Tor des Spiels fiel dann leider für die Münchnerinnen und der so stark erhoffte Sieg blieb für die Hornerinnen leider aus. Auch das Überzahlspiel wegen einer Strafe gegen den FC Stern München und das zusätzliche Austauschen unserer Torhüterin Lola Wischer durch eine 6. Feldspielerin konnte die Partie nicht mehr drehen. Die vielen Torschüsse konnten leider nicht verwandelt werden, daher steht für die nächsten Trainings an, die Qualität der Schüsse weiter zu steigern, damit der Sieg beim nächsten Mal an die Eiche Damen geht.

von Sarah Diaz de Armas

Eine Unterhaltung beginnen