Niederlage in denkwürdigem Spiel

Es war eines dieser Spiele, die man trotz sehr guter Leistungen nicht gewinnt. Unsere Mannschaft entführt trotz der Niederlage einen Punkt aus dem Topspiel gegen die Dümptener Füchse.

Im Kampf um die Playoffs war allen bewusst, dass aus diesem Spiel unbedingt Punkte gewonnen werden müssten. Und genauso starteten die Jungs auch ins Spiel rein, es kam sofort zu einer Vielzahl an Chancen und viele Phasen mit Ballbesitz. Die erste Aktion des Spiels gehörte dem Debütanten Jan Schweiger, der in der 11. Minute gleich auf der Strafbank für zwei Minuten Platz nahm. Hier kamen die Gäste zum ersten Mal zu einer Torchance und nutzten ihre eigene Überzahl zur 1:0 Führung. Davon ließ sich die Mannschaft allerdings nicht beeinflussen und setzten da an, wo sie vor der Unterzahl aufgehört hatten. Eine weitere Unterzahl überstand man problemlos und netzte selbst ein. 36 Sekunden vor der Pause glich Ben Schönfelder zum richtigen Zeitpunkt aus, die Vorlage kam von Hannes Klimbert.

Das zweite Drittel gestaltete sich ähnlich vom Spielverlauf, viele Chancen unserer Mannschaft, aber keine Tore. So waren es wieder die Füchse, die mit einem Tor in der 34. Minute abermals in Führung gingen. Doch der erneute Ausgleich ließ diesmal nicht so lange auf sich warten, zwei Minuten später traf Ole Gerdsen zum 2:2. Anders als im ersten Drittel gab es aber diesmal keine weiteren Strafen, sodass man mit nur zwei erzielten Toren im Drittel in die Pause ging.

Dann nahm das Drama seinen Lauf. Erneut wurden nur zwei Tore im Drittel erzielt, erneut waren es die Füchse mit der Führung und erneut folgte prompt der Ausgleich durch Kapitän Till Geiler. Dramatisch war es, da das Drittel überschattet war von vielen Strafen, die das Spiel letztlich in die Verlängerung zwangen. Zu erwähnen ist allerdings die stark gespielte Unterzahl, allein die letzten fünf Minuten überstand man mit einem Mann weniger.

Für diese Leistung wollte man sich dann in der Verlängerung mit dem Extra-Punkt belohnen, doch wie auch schon in den Dritteln zuvor waren es die Gäste mit dem Lucky-Punch und somit dem Sieg in der Verlängerung.

Enttäuscht über den Ausgang des Spiels war die Mannschaft definitiv, umso zuversichtlicher darf man mit Blick auf die kommenden Spiele sein. Mit den guten Leistungen aus den vergangenen zwei Spielen darf man trotz der Niederlagen zufrieden sein. Hervorzuheben ist die Leistung von Justus Appenrodt, der U19 Nationalspieler hielt mit seinen überragenden Paraden die Mannschaft lange im Spiel.

Das nächste Spiel in der 2. Bundesliga ist ein Auswärtsspiel am kommenden Sonntag. Die Reise geht zu den zuletzt offensivstarken Gettorf Seahawks. Ein Update zu den dort geltenden Regeln für mitreisende Zuschauer und ob es einen Livestream geben wird folgt in den kommenden Tagen.

Eintragen dürfen sich unsere Fans den 19.03.2022, in rund einem Monat empfangen unsere Jungs zu Hause den BSV Roxel.

TV Eiche Horn

# Spieler Position Tore Assists Punkte
3Florian von KrogeDefender000
7Ben SchönfelderForward101
9Max PelkeForward011
13Daniel SerafiniakForward000
14Till GeilerCenter101
17Kai EhrenfriedDefender000
19Jan Alexander SchweigerForward000
22Per GerdsenDefender000
23Jonathan EidamDefender000
43Étienne-Paul HoffmannForward000
44Jonas GerdsenDefender000
61Ole GerdsenCenter112
82Timothy LizotteGoalie000
87Justus Appenrodt Goalie000
91Hannes KlimbertForward011