Quedlinburg eine Nummer zu viel

vs

So schnell wie die Reise im Pokal begonnen hatte, so schnell endete diese auch. In einem umkämpftem Spiel verliert unsere 1. Herrenmannschaft dann doch deutlich mit 12:5 (4:1 ; 3:2 ; 5:2) gegen die TSG Füchse Quedlinburg.

Es war von vorne rein klar, dass dieses Spiel kein einfaches Spiel werden würde. In der Aufstellung der Gastgeber fanden sich einige Namen wieder, die jahrelange 1. Bundesliga Erfahrung haben und zusätzlich war der Kader unserer Mannschaft geschuldet durch Verletzung und Krankheit stark dezimiert angereist. Trotzdem ging man motiviert und engagiert in das erste Drittel rein. Allerdings lag das Chancenplus in den ersten zwölf Minuten auf Seiten der Füchse, doch der an dem Tag überragend agierende Justus Appenrodt parierte die ein oder andere Großchance der Gastgeber und hielt das Spiel bis zur 12. Minute bei einem knappen 2:0 für Quedlinburg. Langsam aber sicher offenbarten sich dann auch große Räume in der Verteidigung der Füchse und nur 12 Sekunden nach dem zweiten Gegentreffer traf Jonas Gerdsen zum Anschluss zum 2:1. Die insgesamt spielüberlegenen Füchse nutzten danach aber zwei weitere Chancen und so stand es am Ende des ersten Drittels 4:1 für diE Gastgeber.

In der Drittelpause wurden die Schwächen der Füchse klar und konnten im zweiten Drittel schnell ausgenutzt werden. Nach nur drei Minuten verkürzte Jakob Griebel per Schlagschuss zum 4:2 und weitere zwei Minuten später erzielte er in fast gleicher Form das Tor zum 4:3. Die Mannschaft kämpfte sich immer weiter in das Spiel rein, doch auch die Füchse nutzten weitere Chancen und erhöhten bis zum Ende des Mitteldrittels auf 7:3.

Für das letzte Drittel war klar, dass man weiter sich die Chancen erarbeiten musste und den Druck leicht erhöhten könnte. Das führte zu deutlich mehr Torchancen für unsere Mannschaft, die dann doch erstmal ungenutzt blieben. So waren es wieder die Gastgeber, die zwei weitere Chancen in den ersten zehn Minuten nutzten und auf 9:3 erhöhten. Zu dem Zeitpunkt gab die Mannschaft aber nicht auf und spielten weiter nach vorne. Der Aufwand wurde dann auch belohnt, Ole Gerdsen nutzte eine Chance ganz allein vor dem gegnerischen Tor und verkürzte zunächst auf 9:4. Doch es wurde schnell deutlich, dass der größere Aufwand viel Kraft gekostet hat und die letzten Kräfte zum Ende hin fehlten. Ein Tor von Kapitän Per Gerdsen und drei weitere der Füchse bedeuteten letztlich einen Endstand von 12:5 und das Aus in der 2. Runde des FD-Pokals.

An der Stelle möchte sich die Mannschaft noch bei den mitgereisten Fans bedanken, die trotz deutlicher Unterzahl auswärts größtenteils deutlich lauter waren, als die Fans der Heimmannschaft. Das ist wirklich großartig zu sehen, vielen Dank!

Das Aus im Pokal bedeutet, dass ein potentielles Heimspiel dieses Kalenderjahr nicht mehr stattfinden wird. Das nächste Spiel ist nämlich wieder ein Auswärtsspiel, der Gegner heißt BSV Roxel. Anpfiff ist am 7.11 um 15 Uhr in Münster. Ob das Spiel per Livestream übertragen werden kann steht aktuell noch nicht fest. Wir werden euch dementsprechend auf dem Laufenden halten!

Details

Datum Zeit League Saison Spieltag
23.10.21 18:00 FD-Pokal (1. Herren) 2021/22 2. Runde

Drittel

Mannschaft1st2nd3rdGesamt
TSG Füchse Quedlinburg43512
TV Eiche Horn Bremen1225

TV Eiche Horn Bremen

# Spieler Position Tore Assists Punkte
3Florian von KrogeDefender011
7Ben SchönfelderForward000
9Max PelkeForward000
12Jan-Paul GersdorfForward000
22Per GerdsenDefender101
23Jonathan EidamDefender022
42Jakob GriebelDefender202
44Jonas GerdsenDefender112
61Ole GerdsenCenter101
87Justus AppenrodtGoalie000
95Julia NoëlDefender011

Austragungsort

Bodelandhalle
Bodelandhalle, 7, Rambergweg, Quedlinburg, Landkreis Harz, Sachsen-Anhalt, 06484, Deutschland