U17 – Trophy: Bericht

Am vergangenen Wochenende reisten unsere beiden Nachwuchsspieler Noah und Samuel Klose nach Hamburg zur U17 Winter Trophy. Dort traten die Auswahlen der besten Spieler aus den Regionen Norden, Süden, Westen, Osten und Sachsen-Anhalt in einem Turnier gegeneinander an. Samuel war so nett einen kurzen Erfahrungsbericht zu dem Wochenende zu verfassen.

Schon am Donnerstag Nachmittag reisten wir per Zug in Hamburg an. Gegen 19 Uhr hatte sich die Mannschaft in der Lobby des Hostels, in dem wir das Wochenende nächtigen würden eingefunden. Am nächsten Morgen trafen wir uns alle um 10 wieder und fuhren in die Hamburger Innenstadt für weitere Teamaktivitäten. Nachdem wir am Nachmittag zusammen gegessen hatten ging es auf in die Halle des ETV Hamburg zum ersten Spiel der Trophy. Die Mannschaft war hochmotiviert und bereit die Eröffnung der diesjährigen Winter Trophy zu gewinnen. Wie auch bei der Sommer Trophy des vergangenen Jahres fiel die Mannschaft durch ihre Geschlossenheit und den gegenseitigen Support auf.  Nach einer extrem starken Teamleistung gewann das Team des Nordens vor einer vollen Halle das Auftaktspiel mit 5:0, was für uns einen perfekten Start ins Turnier bedeutete.

Erschöpft aber zufrieden traten wir dann die Heimreise zurück zum Hostel an. Am zweiten Turniertag traten wir wieder zur gleichen Zeit zum Abmarsch an, um unser erstes Spiel des Tages um 13 Uhr gegen den Osten anzutreten. Nach einer 1:0 Führung im ersten Drittel schwächelte das Nordteam im zweiten Spielabschnitt und lies den Osten zwei mal ausgleichen. Im dritten Drittel konnte sich unser Team jedoch wieder fangen und erzielte noch zwei Tore.

Als unser drittes Spiel stand dann das Duell der Favoriten dieser Trophy an. Um 19:00 trafen wir auf die Auswahl aus dem Süden. Die Aufregung vor dem Spiel, aber auch der Siegeswille unseres Teams war stark zu spüren. Nach einem unglücklichen Tor in der letzten Sekunde des ersten Drittels ging die Mannschaft etwas niedergeschlagen mit Rückstand in die erste Pause. Hier bauten wir uns aber wieder gegenseitig aus und konnten nach kurzer 2:0 Rücklage zum 2:2 ausgleichen. Das letzte Drittel konnte trotz zwei 2-Minuten Strafen mit einem 3:3 beendet werden. Nach einem unglücklichen Tor in der letzten Minute der Verlängerung verloren wir mit 4:3 n.V. und so konnte die Südauswahl dieses packende Spiel für sich entscheiden. Sehr enttäuscht machten wir uns am späten Abend wieder auf richtung Hostel.

Am Sonntag räumten wir unsere Unterkunft und traten ein letztes mal den Weg zur Halle an, um das entscheidende Spiel gegen das Team aus Sachsen-Anhalt anzutreten. Nach den Anstrengungen der letzten Tage waren wir zwar etwas erschöpft, aber gewillt alles zu geben, um den Sieg einzufahren. Gegen Ende des Spiels stand es 2:2. Trotz einigen Überzahlen und aufgrund vieler vergebenen Tor Chancen ging es auch hier wieder in die Verlängerung. Auch hier unterlag der Norden erneut in der Verlängerung und vergab damit den Sieg.

Auch punktgleich und mit besserer Tordifferenz wird der Norden auf Grund des in diesem Jahr eingeführten direkten Vergleichs nur zweiter, Hinter der Auswahl aus dem Süden. Das Team ließ das Turnier bei einem letzten gemeinsamen Essen ausklingen und verabschiedete sich danach voneinander und wir traten den Rückweg richtung Bremen an.

Nach zwei Trophys mit zwei unglaublich guten Leistungen kommt die Nordauswahl Kampagne der Jahrgänge 2006 bis 2007 zu Ende. Nach einer tollen Zeit und vielen gesammelten Erfahrungen löst sich das Team jetzt auf.

Es war eine sehr gute Erfahrung und es wurde sich immer gut gekümmert von Team und Betreuern. Man kann sagen, dass die Nordauswahl einiges anders macht als andere leistungsorientierte Teams, es wird z.B. sehr viel auf Selbstverantwortung gesetzt, was in anderen Auswahlen wohl anders ist.. Die Nordauswahl ist ein sehr besonderes Team und ich würde jedem empfehlen die Chance zu nutzen solche Erfahrungen zu sammeln.

Ich wünsche allen Teammitgliedern viel Erfolg in ihrer weiteren Karriere.

 

von Samuel Klose

Eine Unterhaltung beginnen