Start in die neue Saison

Vergangenen Samstag fand im Sportzentrum Eiche Horn das erste Heimspiel der Saison statt. Das Bundesliga-Debüt unserer 1. Damen lockte viele Zuschauer:innen in den Schuhkarton, die für eine tolle Atmosphäre sorgten.

Mit dem MFBC Grimma/Leipzig hatte das Team den letztjährigen Tabellenvierten und somit keinen leichten Gegner vor sich. Doch unsere Spielerinnen starteten mit voller Energie und Motivation in ihr erstes Spiel in der 1. Floorball Bundesliga und konnten dem erfahreneren Gegner zunächst gut entgegen halten. Die Damen konnten sich viele Chancen erspielen, diese allerdings nicht bis zum Ende bringen. Mit 0:1 ging es in die erste Drittelpause. „Jetzt nicht nachlassen“, so die Ansage von Coach Cedric Döpke in der Kabine. Dass das Spiel so knapp und auf Augenhöhe sein würde, hatte wohl kaum jemand erwartet. Auch in das zweite drittel startete unser Team mit voller Motivation, musste jedoch aufgrund einiger Unstimmigkeiten in der Defense 5 weitere Gegentore in Kauf nehmen. Auch hier, sogar trotz zwischenzeitlicher Überzahl und einiger gefährlicher Schüsse, wollte das Runde einfach nicht ins Eckige. Zum letzten Drittel wurden innerhalb der Mannschaft dann einige Wechsel vorgenommen. Das letzte Drittel nutzen die Horner Coaches Matthew Sellars und Cedric Döpke dann um neue Dinge und Block-Konstellationen auszuprobieren. Das Spiel endete nach 60 gespielten Minuten schließlich mit 0:13.
Das Team jedoch empfand dieses Spiel nicht als eine solch deutliche Niederlage, viel mehr verließen sie das Feld mit Stolz über ihre Leistung und voller Vorfreude auf ihr nächstes Spiel, welches kommenden Sonntag auswärts gegen die SFF Dragons Bonn stattfinden wird.
Auch Trainer Cedric Döpke blickt positiv auf das Spiel zurück: „Es ist nie schön zu verlieren und natürlich schmerzt auch diese Niederlage, vor allem weil wir mit viel Vorfreude und Euphorie in unser erstes Bundesligaspiel gegangen sind. Wir können das Ergebnis aber gut einordnen und sind trotzdem stolz und zufrieden mit welcher Einstellung und welchem Einsatz die Mädels das Spiel von Anfang bis Ende bestritten haben. Das durchgängig hohe Niveau der Gegnerinnen in der Bundesliga fordert uns automatisch mehr und lässt uns nicht nur als Mannschaft, sondern auch individuell stärker werden. Wir hoffen, dass sich die Anfangsnervosität nun gelegt hat und blicken zuversichtlich auf die kommenden Spiele, in denen es darum gehen wird noch mehr Sicherheit und Mut in die eigenen Aktionen zu bringen sowohl in der Defensive als auch vorne im Abschluss“.

Nun haben unsere Spielerinnen diese Woche drei Trainingseinheiten vor sich, bevor sie sich auf den Weg zu ihrem zweiten Saisonspiel machen.

Das Team möchte sich für die großartige Unterstützung bei allen Zuschauer:innen und Helfer:innen bedanken. Die Atmosphäre in der Halle hat den Start in der 1. Bundesliga zu einem unvergesslichen Spiel gemacht.

Das nächste Heimspiel unserer Bundesliga Damen findet am 08. Oktober um 18:30 Uhr statt. Kommt vorbei!

Eine Unterhaltung beginnen