Tag: 16. Oktober 2021

Eiche Horn vs. SCS Berlin

Das langersehnte Erfolgsgefühl ist endlich wieder zurück. In einer dominant geführten Partie unserer Mannschaft gewann man verdient mit 7:1 (0:0 ; 5:1 ; 2:0) gegen den SCS Berlin und zog somit in die nächste Pokalrunde ein.

Eigentlich wollte die Mannschaft um Kapitän Till Geiler den Einzug in die nächste Runde schon vor ein paar Wochen in Angriff nehmen, doch Coronafälle sorgten für die Verschiebung des Spiels gegen die Hauptstädter. Nichtsdestotrotz nahm sich unsere Mannschaft der Aufgabe an und legten von Anfang an eine disziplinierte Leistung an den Tag. Mit mehr körperlicher Präsenz auf und neben dem Feld erkämpfte man sich jeden verlorenen Ball zurück, das Backchecking hat besser funktioniert und die Konzentration wurde auch bei eigenem Ballbesitz hochgehalten. Wie aber auch in den Spielen zuvor tat man sich am Anfang etwas schwerer mit dem Tore schießen, was letztlich zum Ende des ersten Drittels ein 0:0 bedeutete.

Die dezimiert angereisten Gäste konnten das Tempo zunächst mitgehen, doch es war ihnen anzusehen, dass die Kräfte langsam schwanden. So zeigte es sich auch beim ersten Tor unserer Mannschaft, denn Daniel Serafiniak traf mit einer grandiosen Einzelleistung in Unterzahl zur 1:0 Führung. Das war in dem Sinne auch der Befreiungsschlag für unsere Mannschaft, nur drei Minuten später netzte Jan-Paul Gersdorf zum 2:0 ein. Den Berlinern fiel es sichtlich schwer dem Druck weiter standzuhalten, doch auch sie kamen zur ein oder anderen Torchance und nutzten gleich eine zum Anschlusstreffer in der 8. Minute des Mitteldrittels. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten und so war es einmal mehr Jan-Paul Gersdorf, der das dritte Tor erzielen konnte. In den Schlussminuten des letzten Drittels erhöhten Ben Schönfelder und Ole Gerdsen zur verdienten 5:1 Führung.

Den Druck auf die Gäste nahm man dann ein wenig raus, doch die Konzentration wurde weiter hochgehalten. Die Chancen erkämpfte man sich weiterhin, doch von den vielen Möglichkeiten wurden nur zwei genutzt. Ben Schönfelder mit seinem zweiten und Jan-Paul Gersdorf mit seinem dritten Tor der Partie sorgten für den am Ende verdienten Endstand von 7:1 und den damit verbundenen Einzug in die zweite Pokalrunde.

Die nächste Pokalrunde findet tatsächlich schon am kommenden Samstag statt. Unsere Mannschaft ist dann um 18 Uhr zu Gast bei den TSG Füchse Quedlinburg. Es gibt von den Gastgebern keinen Livestream. Sollte es klappen, kann es einen Stream unsererseits geben. Dazu wird es in den nächsten Tagen weitere Informationen geben über unsere Kanäle!

vs