Zweites Spiel, zweite Niederlage: Weiterhin kein Erfolg im Jahre 2018

11.02.18

Nach der Niederlage gegen Bonn vor ca. einem Monat waren wir gefordert, ein Sieg musste her. Zu Gast war die DJK aus Holzbüttgen, die bereits im Hinspiel uns mächtig Probleme machte. Das Ergebnis damals: 5:6 nach Verlängerung für uns. Es war also von vorne rein schon klar, dass dieses Spiel ein spannendes und intensives sein wird.

ZUM SPIEL
Begonnen hat alles mit dem ersten Tor für die Gäste in der 2. Minute. Die Antwort auf das frühe Gegentor ließ aber auch nicht lange auf sich warten, denn bereits 1 Minute und 11 Sekunden später netzte Denis Komarov auf Vorlage von Florian Bockholt zum 1:1 ein. Kurze Zeit später folgte ein Überzahlspiel für die DJK, welche auch von denen genutzt werden konnte. In der 8. Minute des ersten Drittels bauten die Gäste ihre Führung um Tore aus, der Stand zu dem Zeitpunkt: 1:3. In der 15. Minute dann der Anschluss: Marcel Westermann schloss aus nächster Nähe des gegnerischen Tores in doppelter Überzahl ab, spielte den Ball aber an den Fuß eines Verteidigers der Gäste. Der Ball rollte so ins Tor, schlussendlich ein Eigentor. Mit dem Stand von 2:3 ging es in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel lief es dann anfangs besser als zuvor im ersten Drittel. In der 7. Minute gelang Finn von Kroge der erhoffte Ausgleich. Danach passierte lange Zeit gar nichts, es war das Spiel, was alle erwarteten: Spannend und wahnsinnig intensiv. In der 17. Minute kam es dann aber wieder zum erneuten Rückschlag, Timothy Lizotte musste zum 4. Mal hinter sich greifen. Und nur 2 Minuten später ein weiteres Tor, wieder waren es die Gäste, die den alten Abstand von 2 Toren wiederherstellten. Das Drittel endete gleichzeitig mit diesem Stand.
In der letzten Pause wurden ein paar Änderungen vorgenommen, letzte Anweisungen von Trainer Daniel Teetz wurden an uns getragen, die uns den Sieg bescheren sollten. Doch in der 6.,8. und 9. Minute schlugen die Gäste weiter zu und nutzten unsere kleinen Fehler aus. Der erhoffte Sieg rückte immer weiter weg und die Zeit lief uns davon. Erst in der 16. Minute des dritten Drittels erzielte unser Best-Player des Spiels Leon Schweiger nach Vorarbeit von Kapitän Till Geiler unser 4. Tor des Spiels. Und nur eine Minute später waren es wieder Mal die Gäste, die eine Antwort parat hatten. Ein sehenswerter Treffer von Finn von Kroge nach Vorarbeit von Steven Schweiger aus einer Freischlagvariante aus der Ecke zum 5:9 war dann nur noch Schadensbegrenzung und gleichzeitig der letzte Treffer im gesamten Spiel.
Am Ende war es die 2. Niederlage in Folge für uns, jetzt müssen unbedingt wieder Punkte her.

DAS NÄCHSTE SPIEL

Um auch das Ziel zu erreichen, wieder Punkte zu holen, müssen wir auswärts gegen Hannover 96 gewinnen. Das Spiel konnten wir damals zu Hause mit 12:4 für uns entscheiden, wir wissen aber, dass die Hannoveraner uns das Leben schwer machen können, was sie in der ersten Hälfte des Spiels deutlich unter Beweis stellten. Diese Pflichtaufgabe wartet schon nächstes Wochenende auf uns.

Wir bedanken uns bei allen Fans, die uns gestern unterstützten, obwohl es nicht optimal für uns lief. DANKE!

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1