Gute Moral sorgt für ersten Sieg im Jahre 2018

24.02.18

Es war bitter nötig, dass wir wieder Punkte holen sollten, denn die letzten zwei Spiele liefen alles andere als gut für uns: Mit zwei Niederlagen aus zwei Spielen in diesem Jahr schrumpfte unser Vorsprung rapide. Die erneute Chance wieder Punkte zu sammeln gab es am vergangenem Samstag in Hannover: Letztendlich gelang uns auch der Sieg. Mit 7:10 konnten wir uns gegen gute Hannoveraner durchsetzen, doch das hätte auch anders ausgehen können…

ZUM SPIEL

…denn bereits nach 12 Minuten im ersten Drittel lagen wir 4:0 zurück. Zu verschlafen und schleppend war unser Spiel, doch das änderte sich durch gute Moral. Mit viel Geduld und viel Ruhe gelang uns eine Aufholjagd nach Maß. Den Anfang setzte Kapitän Till Geiler in der 13. Minute mit einem Strahl von links Außen in den rechten Winkel. In der 16. Minute dann der erneute Treffer und erneut war es Till Geiler, das dann aber nach einer Vorlage von Pavel Komarov. Wir haben wieder zu unserem Spiel gefunden und hatten einen Lauf und das war zu spüren: Denn schon in der 19. Minute war es Kai Ehrenfried der auf ein Tor zu Hannover verkürzte. Während sich alle auf den Stand von 4:3 in Richtung Pause vorbereiteten, hatten wir noch was vor. 34 Sekunden vor der Pause netzte Leon Schweiger nach einer sehenswerten Kombination mit Pavel Komarov zum 4:4 ein. Insgesamt also ein sehr turbolentes Drittel.
Im zweiten Drittel haben wir uns dann gefangen und das auch prompt gezeigt. So musste Hannover bereits in der 8. Minute den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Finn von Kroge war es, der nach Vorarbeit von Till Geiler in Überzahl die erste Führung für uns besorgte. Doch die Führung hielt nicht sehr lange, da wir in der 11. Minute den Ausgleich eingeschenkt bekamen. Es war ein wirkliches schnelles Spiel, wo die Euphorie auf beiden Seiten nicht lange hielt. Nur 15 Sekunden später gelang Till Geiler sein dritter Treffer an diesem Tag und damit die erneute Führung für uns. Die Vorlage hier kam von Leon Schweiger. In der 18. Minute des Mitteldrittels dann der verdiente Treffer: Finn von Kroge baute unsere Führung nach Vorlage von Kai Ehrenfried aus, der Stand zu dem Zeitpunkt war 5:7 für uns. Die Tore kurz vor Schluss waren an dem Tag wohl unsere Stärke, denn wieder war es Leon Schweiger, der in der 20. Minute nach Vorarbeit von Marcel Westermann das 5:8 erzielte. Es lief langsam wieder und die Punkte waren zu dem Zeitpunkt zum greifen nah.
Im dritten Drittel machten wir da weiter, wo wir aufgehört haben: Helge Heitmann schoss das 5:9 in der 2. Minute und baute den Abstand auf 4 Tore aus. Dann aber meldeten sich die Hannoveraner wieder zurück und verkürzten eine Minute später wieder auf 3 Tore, es wurde wieder turbolent. Da hat Hannover nur nicht mit dem stark aufspielendem Kai Ehrenfried gerechnet, der in der 6. Minute des Schlussdrittels das Ergebnis unsererseits zweistellig machte. Lange passierte nichts mehr, doch die Intensität stieg. Hannover machte fortan Druck, wogegen wir uns relativ lange wehren konnten. In der 13. Minute musste Timothy Lizotte aber dann noch ein letztes Mal hinter sich greifen. Schlussendlich war das der letzte Treffer im Spiel und wir konnten den ersten Pflichtsieg im Jahre 2018 feiern.

DAS NÄCHSTE SPIEL

Es ist wieder ein Auswärtsspiel. Es ist die bereits dritte Begegnung in der Saison und der aufmerksame Fan wird schon wissen, wer es ist: Die Überraschungsmannschaft aus Gettorf. Die Seahawks haben mit ihrem jungen Kader mächtig für Furore gegen uns gesorgt: Zweimal konnten wir gewinnen, zweimal zu Hause, zweimal 7:6. Dabei war das erste Spiel ein Pokalspiel und es wurde in Overtime entschieden. Sowas wollen wir nicht noch einmal erleben und müssen von vornerein sehr wachsam sein, um die nötigen Punkte mitzunehmen. Samstag, 15 Uhr, Gettorf. WIR HABEN BOCK!

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1