Glückliches Ende für die Horner

09.10.17

Am Sonntag kehrten unsere Herren mit 2 Punkten im Gepäck zurück nach Hause, jedoch dies mit einem blauem Auge. Sie bezwangen die DJK Holzbüttgen auswärts mit 5:6 nach Verlängerung. Wie in jedem Spiel auch konnten die Horner direkt einen guten Start hinlegen, nach 2 Minuten stand es schon 1:0. Torschütze war Helge Heitmann im Alleingang. 5 Minuten später gelang den Gastgebern allerdings schon der Ausgleich – ab dem Moment konnte man schon vermuten wie der Spielverlauf aussehen mag. In der 12. Minute gelang Daniel Plate per Distanzschuss von der Mittellinie aus der 2. Treffer für die Bremer, bevor die Heimmannschaft in der 16. Minute den alten Abstand wiederherstellten. Mit dem Zwischenstand ging es in die erste Drittelpause. Es war ein Schlagabtausch beider Mannschaften, Chancen gab es sehr viele, sodass die Zuschauer ein interessantes Spiel gesehen haben. Im zweiten Drittel gelang es den Bremern erstmals einen 2-Tore-Abstand herzustellen. Die Tore erzielten Daniel Plate und Pavel Komarov. Die Holzbüttgener drückten dann nochmal mehr auf die Bremer und versuchten einen Fehler zu erzwingen, was ihnen in der 17. Minute gelang. Erstmals im Spiel konnten die Horner mit einer kleinen Führung in die Pause gehen. Die Ansprache war demnach klar formuliert: Konzentriert und sicher spielen, um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Jedoch zeigte die Ansprache von Trainerin Sina Cordsen keine Wirkung. Viele Fehler im Aufbau und keine abgeklärte und konsequente Verteidigung führten zu 2 weiteren Treffern auf Seiten der Gastgeber. Ein klares Signal für die Horner sich zusammenzureißen. In der 8. Minute erhielt die Heimmannschaft dann die 2. Strafe im Spiel. Den Bremern war bewusst, dass sich jetzt die Chance ergab wieder auszugleichen und das passierte dann auch. Im zweiten Überzahlspiel der Horner erzielte der stark agierende Daniel Plate das 5:5. Das Spiel war also 10 Minuten vor Schluss wieder offen. Vor der Verlängerung erhielt Leon Schweiger eine 2 Minuten Strafe wegen eines Stockschlages, die die Bremer aber gut ohne Gegentor überstanden. In den letzten Minuten passierte nichts bis auf eine Strafe für die DJK, die mit der Schlusssirene ausgesprochen wurde. Mit einem Überzahlspiel ging es dann in die 10 minütige Verlängerung. Die Horner konnten sich für ihr starkes Spiel am Ende nicht belohnen, weshalb in der Überzahl kein Tor fiel. Dennoch behielten unsere Jungs die Nerven, agierten konzentriert und ließen wenig zu. In der 66. Minute dann die Erlösung: Nach einem Konter über Florian von Kroge konnte Leon Schweiger dann den Ball für Finn von Kroge auflegen und das Spiel war vorbei. Die Freude war am Ende in Grenzen, weil man wusste, dass da mehr drinnen war, als ein 5:6 nach Verlängerung. Man kann sich aber über ein Sieg freuen und damit auch die Tabellenführung in der Liga verteidigen. 2 Punkte entführten unsere Jungs also aus Kaarst und konnten sich für eine konzentrierte Schlussphase loben.

Nun aber zum weiteren Verlauf: Am Samstag, dem 14.10 trifft man im Pokal auf den 1. Bundesligisten aus Schenefeld. Die Randhamburger sind uns schon bekannt, konnte man sie doch im letzten Jahr auswärts mit 8:4 aus dem Wettbewerb schießen. Am Wochenende ist Rollenverteilung dann anders. Es wird mal wieder eine Auswärtsfahrt, bei der wir hoffen, dass viele den Weg von euch in die Halle in Schenefeld finden. Eure Unterstützung ist uns extrem wichtig, mit euch zusammen sind wir stark. Lasst uns zusammen den Traum vom Weiterkommen erfüllen. Wir zählen auf euch!

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1