Effizientes letztes Drittel sorgt für deutlichen Sieg

22.10.17

Nach dem unglücklichen Aus im Pokal gegen den 1. Ligisten Blau-Weiß Schenefeld letztes Wochenende galt es: Mund abputzen und weiter gehts. Wir können uns jetzt voll und ganz auf unser Ziel „1. Liga“ konzentrieren. Mit Hannover 96 begrüßten wir den Tabellenletzten der 2. Bundesliga Nord-West in der Berckstraße. Wir gingen also als Favorit in das Spiel, durften aber die Hannoveraner nicht unterschätzen. Den Anfang im 1. Drittel machten nicht wir, sondern die Gäste. In der 4. Minute musste unser Goalie Timothy Lizotte zum ersten Mal hinter sich greifen. Das wirkte sich auch auf uns aus und nur 5 Minuten später glich Marcel Westermann in Unterzahl aus. Doch dann begann die berüchtigte Phase unsererseits, wo wir nicht konsequent im Spiel agieren. Es waren wieder die Hannoveraner, die wieder in der 17. Minute in Führung gehen konnten. Kurz vor Schluss fiel dann doch der erneute Ausgleich: Leon Schweiger konnte den gegnerischen Torhüter zum 2:2 Pausenstand überwinden. Auch nach der Pause wurde es für uns nicht besser, denn es waren abermals die Gäste, die nach 2 Minuten im mittleren Drittel in Führung gingen. Nach diesem Gegentor dann der Umschwung in unserem Spiel: Nichtmal eine Minute nach dem Gegentreffer konnte wieder einmal Leon Schweiger ausgleichen, ehe Geburtstagskind Christian Weck 3 Minuten später uns die erste Führung im Spiel bescherte. Ein weiterer Gegentreffer konnte in dem Drittel verhindert werden, dafür bauten Finn von Kroge und Till Geiler zum Stand von 6:3 aus. Im letzten Drittel wurde es dann richtig turbulent. Zwar verkürzten die Hannoveraner in Überzahl auf 6:4, aber ab der 14. Minute wurde der Bann gebrochen und wir konnten im Minutentakt einnetzen. Christian Weck in der 14., Till Geiler in der 15., Finn von Kroge in der 15., Denis Komarov in der 16., Pavel Komarov in der 17. und Best-Player Leon Schweiger in der 18. Minute sorgten dann zum Schluss für das doch klare Ergbnis von 12:4 für uns. Wir können mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein, die nächsten 3 Punkte Richtung Aufstieg wurden mitgenommen. Lediglich das 1. Drittel macht uns immer noch Probleme. Wir bedanken uns bei allen, die den Weg in die Halle gefunden haben und uns lautstark angefeuert haben. Am nächsten Samstag, den 28.10 um 18 Uhr, findet unser nächstes Heimspiel statt. Der Gegner: Unser Pokalgegner aus Runde 1 und Ligakonkurrent Gettorf. Im Pokal machten sie uns große Probleme, konnten wir die Seahawks doch nur in Overtime bezwingen. Es gilt volle Konzentration gegen den momentanen 3. Platzierten der Liga. Kommt zahlreich, wir freuen uns über jeden, der kommt!


Schreibe einen Kommentar

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1