Zwei Wölfe machen Probleme

29.09.16

Unsere Herren hatten am vergangenen Wochenende die Wölfe aus Lilienthal zu Besuch in der Berckstraße. Als Aufsteiger gegen den Vizemeister hätten wir gerne für eine Überraschung gesorgt. Leider unterlagen wir mit 5:9.

Die Partie begann rasant mit viel Druck von den Gästen, aber geschickt und frech von unseren Jungs gekontert. In Überzahl spielend, erzielte man den 1:0 Treffer, kurz darauf gleichen die Gäste allerdings aus. Wieder gehen wir in Führung, ehe ausgeglichen wird. Fazit des ersten Drittels: der Vizemeister musste erkennen, dass es sicherlich kein Spaziergang werden würde. Ärgerlich für uns die Gegentreffer, die zum Teil recht unglücklich erzielt wurden. Die erste Liga, ist eben anders als Liga 2.

Nicolas Flathmann erstmalig bei den Eiche Herren

Super Einstand! - Nicolas Flathmann erstmalig bei den Eiche Herren

Bitter wurde es im Mitteldrittel durch den Ausfall von Flo von Kroge, der mit einer schweren Knieverletzung (verdacht Kreuzband) ausschied. Bis dahin konnte Coach Teetz mit drei Reihen spielen lassen, durch die verletzungsbedingte Umstellung kamen unsere Jungs etwas aus dem Tritt, so dass man wieder in Überzahl spielend kurz vor Drittelende den dritten Gegentreffer kassierte.

marcel
Traf doppelt - Marcel Westermann
Lilienthal blieb einfach cleverer. Auch im letzten Drittel. Vor allem die Bröker-Brüder zeigten ihre individuelle Klasse und waren an 6 der 9 Treffer direkt beteiligt. Unter dem Strich bleibt aber festzuhalten, dass unsere Mannschaft sich sehr ordentlich verkauft hat. Die wichtigen Spiele kommen erst noch. Das Ergebnis gegen den Vizemeister lässt aber auf mehr hoffen.

Kommenden Samstag kommt es endlich wieder zum Nordderby zwischen Eiche Horn und den PiranHHas aus Hamburg. Wäre doch schön vor der Auswärtsfahrt nach Berlin am Sonntag noch einen kapitalen 3-Punkte-Sägesalmler an Land zu ziehen. Petri heil!

Fotos der Partie

Liveticker zum Spiel

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1