Pech und Sieg für die Damen

21.02.14

Am Sonntag ging es für unsere Damen wieder einmal in den hohen Norden nach Bordesholm. Mit Co-Trainer Daniel Plate machten sich 11 Damen auf den Weg um den vorletzten Spieltag der Kleinfeld Saison zu bestreiten. Im ersten Spiel trafen die Hornerinnen auf die Damen des TSV Neuwittenbek. In der ersten Hälfte bestimmten die Bremerinnen das Spiel und konnten schnell durch Lydia Buchal nach Vorlage von Antonia Treml in Führung gehen. Nach zwei weiteren Treffern durch Lydia Buchal stand es damit zur Halbzeit stand es 3:0. Nach einem unglücklichen Gegentor in der 12. Minute der zweiten Hälfte ließen sich unsere Damen das Spiel aber aus der Hand nehmen. Sie spielten unkonzentriert und die Zuteilung in der Abwehr stimmte zu häufig nicht. So war es den Damen des TSV Neuwittenbek zur Hälfte der 2. Halbzeit möglich den Anschlusstreffer und nur wenige Minuten danach den Ausgleich zu erzielen. Die Führung der Neuwittenbekerinnen ließ nicht lange auf sich warten. Daniel Plate nahm daraufhin eine Auszeit. Seine Ansprache zeigte ihre Wirkung und die Bremerinnen schafften es sich zurück in das Spiel zu kämpfen. Lydia Buchal erzielte nach erneutem Zuspiel durch Antonia Treml den Ausgleich. Es ging also in die Verlängerung. Leider hatten die Bremerinnen in dieser nochmals Pech und mussten sich nach einem unhaltbar abgelenkten Schuss mit 4:5 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel hieß es die SG Gettorf/Barkelsby zu schlagen. Die Blöcke wurden umgestellt und mit neuer Energie starteten die Damen ins Spiel. Nach 4 Minuten gelang Joana Rietdorf der erste Treffer der Partie. Lina Werpup-Stüwe konnte die Führung mit zwei weiteren Treffern ausbauen. Den letzten Treffer der ersten Halbzeit erzielte erneut Joana Rietdorf nach Vorlage durch Lina Werpup-Stüwe. Zur Pause stand es 0:4 für Eiche. In der zweiten Halbzeit trafen Anita Hiertz und Joana Rietfdorf und bauten die Führung auf 0:6 aus. Durch einen Fehler in der Abwehr der Hornerinnen gelang es der SG Gettorf/Barkelsby in der 9. Spielminute der zweiten Halbzeit dann ein Tor zu erzielen. Durch zwei weitere Treffer von Anne Werpup und Lina Werpup Stüwe stand es am Ende der Partie 1:8 für den TV Eiche Horn.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1