Damen starten positiv ins neue Jahr

17.01.14
Foto_WerpupDer erste Kleinfeldpieltag im neuen Jahr führte die Damen des TV Eiche Horn nach Gettorf. Zu Beginn der ersten Partie gegen die SG Gettorf/Barkelsby passten sich die Eiche Damen an das langsame Tempo der Partie an. Bis zur 9. Spielminute verlief die Partie recht schleppend und beide Mannschaft brauchten einige Zeit um ins Spiel zu finden. Dann endlich konnte Anita Hiertz nach Vorlage von Lina Werpup-Stüwe den ersten und verdienten Treffer für die Hornerinnen erzielen. Obwohl unsere Damen nun endlich wach waren, gelang ihnen in der ersten Halbzeit nur ein weiterer Treffer durch die Kapitänin. Nach einem frühen Treffer zu Beginn der zweiten Halbzeit durch Lydia Buchal mit Vorlage von Nina Teetz begann das fröhliche Tore schießen. Die Eiche Damen dominierten von nun an das Spiel. Bis zur 13 Minute gelang den Bremerinnen 6 weitere Tore durch 2x Lina Werpup-Stuwe, Anita Hiertz, Lydia Buchal und Joana Rietdorf. Ein Zuordnungsfehler bestraft die Eiche-Damen kurz vor Ende mit einem Gegentreffer. Der Endstand lautete somit 9:1 für Bremen.
Marloes Everlo, Lina Werpup-Stüwe (3Tore/ 2 Assists), Nina Teetz (0/2), Lydia Buchal (3/0), Zuzana Hagenova, Joana Rietdorf (0/2), Antonia Treml, Jasmina Gossing, Anita Hiertz (2/1)
_MG_2985Im zweiten Spiel trafen die Damen auf den TSV Bordesholm. Wie auch zu Beginn des ersten Spiels kamen sie schwer ins Spiel und kassierten schnell 3 Gegentore. Trainer Daniel Teetz nahm eine Auszeit und hielt eine Ansprache die sofort Wirkung zeigte: Kaum waren die Bremerinnen wieder auf dem Feld erzielte Anita Hiertz das 1:3. Vier Minuten später konnte sich Anita Hiertz erneut gegen die Bordesholmerinnen durchsetzen und einen weiteren Treffer erzielen. Kampf und Siegeswille wirkten sich positiv auf die gesamte Mannschaft aus. Den Ausgleichstreffer sowie den Führungstreffer konnte Anita Hiertz, die eine starke Partie spielte, nach Vorlage von Joana Rietdorf erzielen. Wegen unkorrekten Abstandes bekam Zuzana Hagenova eine 2 Minuten Strafe. Nun hieß es, die gewonnene Führung zu verteidigen. Lydia Buchal und Antonia Treml sollten zunächst die Unterzahl bestreiten, denn schließlich müssen sie es ja irgendwann mal lernen lautete die Aussage von Daniel Teetz. Die beiden schlugen sich sehr gut, kamen in Ballbesitz und erzielten fast ein Tor. Die starke Unterzahl Leistung von den beiden sowie von Lina Werpup-Stüwe, Nina Teetz und Marloes Everlo im Tor machte es den Gegnerinnen unmöglich ein Tor zu schießen. Wieder vollzählig versuchten die Damen etwas Ruhe in das Spiel zu bringen und den Aufbau konzentriert zu gestalten. Die Belohnung ließ nicht lange auf sich warten. Ein Pass von Lydia Buchal auf Antonia Treml vors Tor brachte Eiche zum 5:3 Vorsprung. Einige Minuten später konnte Zuzana Hagenova ihren ersten und verdienten Treffer für den TV Eiche Horn erzielen. Torjägerin Anita Hiertz machte nach einer Vorlage von Zuzana Hagenova ein letztes Tor für Eiche. Eine Minute später mussten die Damen noch einen Gegentreffer einbußen, den auch Torhüterin Marloes Everlo nach einem starkem Spiel nicht mehr retten konnte. Endstand gegen den TSV Bordesholm lautete 7:4.
Marloes Everlo, Lina Werpup-Stüwe, Nina Teetz, Lydia Buchal (0 Tore/1 Assist), Zuzana Hagenova (2/1), Joana Rietdorf (0/2), Antonia Treml (1/0), Jasmina Gossing, Anita Hiertz (5/0)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1