Zuhause Punkte Liegen Gelassen

20.01.13

Gegen einen direkten Konkurrenten, den Igels Dresden, gelang den Jungs von Eiche Horn kein Sieg. Zwar spielte man besser als im Hinspiel und in der letzten Partie gegen Wernigerode, aber Zählbares gibt es leider nicht. Eine komfortable Führung wurde leichtfertig verspielt.

Eines war sofort zu erkennen: Unsere Jungs wollten sich nicht wieder so überraschen lassen wie im Spiel gegen Wernigerode, wo man nach zwanzig Minuten 0:6 hinten lag. Von Beginn an war mehr Tempo und Aggressivität zu sehen und man konnte ordentlich Druck auf den Gegner ausüben. Nur Tore wollten nicht fallen und das sollte sich rächen. Es dauerte bis zur 15. Minute bis dann doch endlich ein Ball im Tor untergebracht werden konnte. Doch ein Stellungsfehler bei einem Gegenstoß der Dresdener führte nur eine Minute später schon wieder zum Ausgleich. Bis zur Pause änderte sich der Spielstand auch nicht mehr.
Zum zweiten Drittel sollte dann der Schwung mitgenommen werden und etwas kaltschnäuziger abgeschlossen werden. Genau das gelang auch. Innerhalb von fünf Minuten konnte man auf 4:1 davonziehen. Mit dem Vorsprung im Rücken ließ man sich aber mal wieder das Spiel aus der Hand nehmen. Wieder waren es Unachtsamkeiten in der Zuordnung, die es dem Gegner erlaubten bis zum Drittelende wieder auszugleichen. Die Verteidigung war bei Kontern extrem ungeordnet, da die Rotation zwischen den Positionen nur ungenügend gelang. Viele Situationen konnten durch Laufleistung noch entschärft werden, aber drei Tore musste man doch hinnehmen.
Im Schlussdrittel konnten die Dresdner dann einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen, gegen den die Jungs von Eiche verbittert kämpften. Zweimal gelang es auf ein Tor zu verkürzen, aber der Ausgleich wollte nicht fallen. Gleich mehrfach scheiterten unsere Jungs aus kurzem Abstand daran den Ball aufs Tor zu bringen. Tragisch sogar noch einmal Sekunden vor Schluss, womit die Niederlange leider besiegelt war.

Sehr ärgerlich war dieses Spiel und jetzt warten zwei Gegner aus oberen Tabellenregionen am nächsten Wochenende. Erst kommt am Samstag der ETV Hamburg zum Nordderby zu Gast, ehe am Sonntag unsere Jungs sich aufmachen in den Harz. Nicht zum Schlittenfahren sondern zur Revanche gegen die Red Devils Wernigerode.

Danke noch mal den Zuschauern, die sich nicht das Werderspiel angeschaut haben, sondern uns unterstützt haben. Leider konnten wir ihnen keinen Sieg bieten, aber zumindest war es in der Berckstraße spannend.

Bis nächste Woche.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1