Eiche Horn Belohnt sich für Reisestrapazen

25.12.12
03_2012-Floorball TVE-L-039

Nur 50% der Mannschaft schaffte es nach Leipzig.

Zwei Tage vor Heilig Abend machte sich eine kleine Delegation der Jungs aus Bremen auf nach Leipzig zum Jahresabschluss. Mit nur elf Feldspielern und einem Torhüter ging es auf die Reise. Wegen der vielen Absagen mussten auch einige angeschlagene Spieler ran, aber am Ende belohnte man sich und gab es Tschechisches Bier, Ende gut alles gut.

Der Tag fing rutschig in Horn auf dem Parkplatz an. Uns stand eine Fahrt durch ausschließlich rote Unwetterwarnungnen bevor, Blitzeis. Glücklicherweise waren die die Autobahnen aber gut befahrbar. Trotzdem hatten sich Staus gebildet, die die Anreise derart verzögerten, dass wir erst 45 Minuten vor dem eigentlichen Beginn in der Halle waren. Der Anpfiff wurde aber netter Weise um 15 Minuten verschoben. Die Vorraussetzungen waren also alles Andere als gut. Es galt über Einsatz und Aufopferungsbereitschaft sich in dieses Spiel zu Kämpfen. Man merkte der Mannschaft zu Beginn des Spiels die ungewohnte Aufstellung noch an. Aber im Laufe des Spiels konnten wir uns Stabilisieren und den Gegner vom eigenen Tor fern Halten. Bezeichnend: Im zweiten Drittel schafften die Gegner lediglich 3 Schüsse aufs Tor der Bremer, trotz mehr Ballbesitzes. Trotzdem liefen die Jungs von Eiche fast im gesamten Spiel einem Rückstand hinterher. Dank der couragierten Leistung und Hingabe wurde dieser aber nie zu groß. Zum dritten Drittel stand es 2:3 aus Bremer Sicht ehe Torben Kleinhans zu Beginn des Schlussdrittels ausgleichen konnte. Doch in de 51. Minute konnten die Leipziger in Überzahl wieder in Führung gehen. Zum Ende des Spiels schied dann auch noch Till Geiler aus. Er wurde vom Ball im Gesicht getroffen und musste mit heftigem Nasenbluten aufgeben und die Mannschaft abermals umgewürfelt werden. So kam Noah Ehenfried zu seinem Einsatz und zeigte das er sich nicht Herumschubsen lies. Im Gegenteil ein Gegenspieler mit zwei mal so viel Masse und Erfahrung wie Noah lag nach Zweikämpfen mit unserem Jungspund jeweils auf dem Parkett. Kurz vor Schluss mit nur einem Tor Rückstand kam der Überzahlblock aufs Feld. Der Kapitän Ole Neitz aus dem Halbfeld erlöste die Bremer anderthalb Minuten vor Schluss mit dem Ausgleich. Verlängerung. Punkt für die Bremer.

In der resultierenden Verlängerung kämpften die Bremer mit ihren schwindenden Kräften aber man hielt Stand. Bis in der 8. Minute der Verlängerung Nohas Lieblingsgegner es mit Robert Naguschewski zu tun bekam und sich Spektakulär über die Bande begab. Die Schiedsrichter werteten das mit einer 2-Minuten-Strafe gegen Naguschewski. In Unterzahl gaben die Bremer dann doch ein Geschenk weg als beim Auslösen aus der eigenen Zone der Ball dem Gegner genau in den Schläger gespielt wurde und dieser im zwei gegen eins vor unserem Tor eiskalt verwandelte.
03_2012-Floorball TVE-L-080

Ole Neitz traf gegen den MFBC.

Am Ende überwog aber die Erleichterung sich mit dem Punkt für die Strapazen des Auswärtsspieltags an Weihnachten belohnt zu haben. Und wurde der Schmerz des späten Gegentores gelindert durch Jans Vater. Er hatte wieder Tschechischen Bier direktimportiert, die Heimfahrt war somit unterhaltsam und die Weihnachtsferien wurden eingeläutet.
Herauszuheben sind in diesem Spiel Noah, der mitgefahren ist ohne zwangsläufig Spielzeit zu bekommen. Und als er gebraucht wurde war er da, und wie! Und Freddy Garre der notgedrungen in die Verteidigung rücken musste und dort gleich mal die Organisation übernahm, super Leistung wieder Willens. Und natürlich der ganzen Mannschaft und Kasche die sich auf die Fahrt gemacht haben und sich belohnt haben.

Weiter geht es am 5.1.13 um 18Uhr in der Berckstr wenn die Red Devils Wernigerode zu gast sind. Wir hoffen euch alle dann begrüßen zu dürfen. Bis dahin einen guten Rutsch.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1