Eiche Horn verdient Punkt im Nordderby

09.10.12

Noch kaum hundert Sekunden sind zu spielen in Hamburg. Unsere Bremer Jungs liegen an diesem Samstagabend zum dritten Mal hinten. Kaum hat Timmy Lizotte wie abgesprochen das Tor für den sechsten Feldspieler verlassen, schrillt die Pfeife der Schiedsrichter. Strafe gegen Hamburg. Eine bessere Chance wird sich kaum mehr bieten. Mit sechs gegen vier fasst sich Jan Paul Gersdorf ein Herz und zieht von der Bande in die Mitte und bringt den Ball aufs Tor. Durch die Beine des gegnerischen Torhüter findet der Ball den Weg in die Maschen.
Es gibt kein Halten Mehr für unsere Jungs. Der Kopf von Jan Schäfer auf der Tribüne macht den Anschein, jeden Moment platzen zu können. „Oh wie ist das schön!“, schallt es laut aus der Kehle des Ex-Bremers durch die ansonsten verstummte Halle.

Das Derby wurde einem solchen von Anfang an gerecht. Es hatten noch nicht einmal alle Zuschauer einen Platz gefunden, da trafen die Hausherren schon zum 1:0. Ein Schuss aus dem Halbfeld durch den Verteidiger an Lizotte vorbei. Wir waren aber nicht ängstlich nach Hamburg gekommen und so schlug man schon 30 Sekunden später durch Sönke Schäfer zurück. Danach beruhigte sich das Geschehen etwas und beide Mannschaften kamen besser ins Spiel. Die Hausherren hatten mehr Spielanteile, aber unsere Jungs von Eiche ackerten aufopferungsvoll in der Verteidigung, so blieb es beim 1:1 zum Drittelschluss.

Das Spielgeschehen änderte sich auch zum zweiten Drittel wenig. Die Hamburger konnten wieder recht früh ein Tor schießen, aber sich nicht weiter absetzen. So ging es in das Schlussdrittel.

Die Spannung des Spiels merkte man in der ganzen Halle. Die Zuschauer unterstützten die Heimmannschaft lautstark nur um immer wieder von unserem Ein-Mann-Ultrablock aus Kiel übertönt zu werden. Jan Schäfer trat am Vormittag in Hamburg mit dem Kieler FK an und blieb in der Halle um seine alten Mannschaftskollegen zu unterstützen. Aber nicht nur die Anfeuerungen, sondern auch das Spiel wurde intensiver.
Die Hamburger machten Druck, doch nach einem Entlastungsangriff tauchte Torben Kleinhans alleine vor dem gegnerischen Tor auf. Geschickt umkurvte er den heraushechtenden Torhüter und das Tor um den Ball dann ins leere Tor zu schieben. Wieder hatten wir ausgeglichen. Doch wieder konnten die Hausherren antworten und so liefen die Jungs zum dritten Mal an diesem Abend einem Rückstand hinterher. Aber von Resignation war keine Spur und so gelang Gersdorf noch der späte Ausgleich, oh wie war das schön.

Die Verlängerung blieb ohne Tore und auch eine Strafe Gegen Ole Neitz konnte von den Hamburgern nicht genutzt werden und so blieb es bei einem Punkt für Bremen und einem für Hamburg. Es bleibt ein großer Dank an Jan für seine Anfeuerung in der “Höhle des Löwens” und auch den anderen mitgereisten Bremern für ihre Unterstützung.

Am nächsten Samstag steht dann endlich das nächste Heimspiel an. Um 18:00Uhr sind die Löwen Leipzig zu Gast. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung.

Eiche Horn Bremen:
Frederik Garre, Daniel Plate, Rasmus Wienemann, Rune Hiort, Torben Kleinhans(1 Tor ,0 Vorlagen), Jan Paul Gersdorf(1,0), Till Geiler, Max Pelke, Kai Ehrenfried(0,1), Robert Naguschewski, Jan Businsky, Sönke Schäfer(1,0), (C) Ole Neitz(0,1), (T) Louis Schaidl, (T) Timothy Lizotte
Trainer: Daniel Teetz, Andreas Kasche

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1