Eiche gewinnt Speck-Derby

28.10.12
Timmy konzentriert sich

Timmy konzentriert sich // Foto: katrin-kieffer.de

Am Samstag gab es das erste Derby „Speckflagge gegen Speckgürtel“ der Floorball Bundesliga. Die Jungs von Eiche Horn wahren zu Gast im Vorort Lilienthal zur kürzesten Auswärtsfahrt der Saison. Diese Annehmlichkeit hatten außer den Spielern auch zahlreiche Bremer genutzt um die Mannschaft zu unterstützen. So entstand eine großartige Stimmung mit großem Auswärtsblock. Eiche Horn gewann souverän mit 6:3.

Mit voller Bank und voller Motivation traten die Jungs an. Die jungen Spieler, die am Nachmittag auch noch bei der zweiten Mannschaft aufgelaufen waren (5:2 Sieg im Bremer Derby gegen Buntentor, Glückwunsch), wurden geschont.

Das Spiel begann ohne großes Abtasten und nach wenigen Sekunden bot sich schon die erste Chance für die Bremer. Der Anfang war aber auch durch unkonzentrierte Abschlüsse gezeichnet. So konnte keine Mannschaft Zählbares verbuchen. Die zwingenderen Chancen boten sich aber unseren Jungs von Eiche Horn. Die kontrollierte Defensive zog den Angriffsbemühungen der Lilienthaler Wölfe den Zahn.
Mit einem Doppelpack Mitte des ersten Drittels legte Eiche den Grundstein für den Sieg. Christian Weck in der 13. Minute mit dem 1:0 und anderthalb Minuten später war es Jan Paul Gersdorf, der auf 2:0 erhöhte. In der 17. Minute konnte Daniel Plate einen Fehler der in Unterzahl agierenden Gegner zum 3:0 nutzen. Mit diesem Stand ging es in die Drittelpause und die Führung sollte auch nicht mehr aus der Hand gegeben werden.

_MG_2054.jpg

Frederik Garre zeigte wieder seine Jokerqualitäten // Foto: katrin-kieffer.de

Nach rund sieben Minuten im zweiten Drittel erhöhte Kai Ehrenfried sogar auf 4:0. Kurz darauf mussten die Bremer Jungs zum zweiten mal in Unterzahl agieren, nachdem Sönke Schäfer wegen Sperrens auf die Strafbank musste. Auch diese Strafe wurde unbeschadet überstanden, ehe ein Schuss aus dem Halbfeld von Till Geiler um den Pfosten abgelenkt wurde, nur um von der Bande direkt wieder auf der anderen Seite vor das Tor zu springen. Von dort konnte ein Lilienthaler einnetzen. Aber unsere Bremer Jungs zeigten sich unbeeindruckt. Ein Konter wurde von den Lilienthalern durch ein Foul erst kurz vor dem Tor gestört, 2-Minuten-Strafe und Freischlag. Dieser wurde kaltblütig genutzt. Einmal hin und wieder her gepasst und Torben Kleinhans brauchte nur noch ins leere Tor einzunetzen. Damit war der alte Vorsprung wiederhergestellt. Mit 5:1 ging es zum letzten Mal in die Pause.

Es galt sich für die Schlussoffensive der Gastgeber zu brüsten. Dieser konnte aber gut standgehalten werden. Ein Tor gelang den Wölfen sogar. Aber in diese Druckphase schickte Kleinhans den eingewechselten Rasmus Wienemann, der im Rücken der Verteidigung gestartet war. Allein vor dem Torhüter konnte er an diesem vorbei ziehen und den Ball mit der Rückhand im Tor unterbringen. Der Wille der Wölfe schien gebrochen. Drei Minuten vor dem Ende wurde dem Gegner ein Penalty zugesprochen. Für diese Aufgabe wurde ein eigentlich verletzter Spieler auf das Feld geschickt, der kläglich mit einem Lupfer am stark aufspielenden Timmy Lizotte scheiterte. Im folgenden Überzahlspiel konnten die Gastgeber zwar noch ein Tor erzielen, aber mehr als Ergebniskosmetik war das auch nicht mehr.

Nach den Spielen der letzten Wochen zeigten die Bremer wieder eine sehr konzentrierte Leistung. Es stand eine Mannschaft auf dem Feld, was sich auch durch die sechs unterschiedlichen Torschützen zeigt. Unsere Jungs verteidigten stark und konnten alle Gefahr ausstrahlen und somit konnte ein verdienter Sieg gefeiert werden.

Das Nächste Heimspiel findet dann wieder in der Berckstraße 87 statt. Am 10.11. ist dann der Meister aus Weißenfels zu Gast.

Ich seh die Lücke

Alle Augen auf den Ball

Bilder zum Spiel gibt es auf unserer Flickr Seite: hier.

[Update] Hier finden sie den Artikel des Weser Kuriers zum Spiel: Zum Artikel

Eiche Horn Bremen:
Fabian Stüble, Christian Weck, Frederik Garre, Noah Ehrenfried, Daniel Plate, Rasmus Wienemann, Rune Hiort, Torben Kleinhans, Jan Paul Gersdorf, Till Geiler, Max Pelke, Kai Ehrenfried, Robert Naguschewski, Jan Businsky, Sönke Schäfer, Bastian Barthel, (C) Ole Neitz, (T) Louis Schaidl, (T) Uwe Walter, (T) Timothy Lizotte

 


Artikel zum Spiel der Lilienthaler.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1