Gefühlsachterbahn in Sachsen

25.09.12

Am vergangenen Wochenende zog es unsere Herren nach Sachsen um in einem Wochenende gegen sowohl die Igels Dresden und die Floor Fighters Chemnitz an zu treten. Gemischte Gefühle bleiben nach der Fahrt. Ein Sieg in der Verlängerung (zwei Punkte) und eine unnötige Niederlage waren es am Ende.

09_2012-Floorball-Eiche-Horn-Berlin-212 Am Samstag stand die Partie gegen Chemnitz an. Zwischen die Zuschauer mischten sich auch einige die Auffällig für unsere Jungs jubelten. Unsere beiden Sächsischen Ex-EishockeySpieler, Robert Naguschewsky und Christian Weck hatten bekannte und Familie eingeladen. Gerade Robert bewies „seinen“ Fans das eine oder andere Mal, dass er nicht weich geworden war. Aber zum Spiel. Wir begannen Konzentriert und konnte schon nach drei Minuten durch Torben Kleinhans in Führung gehen. Im weiteren Verlauf kamen die Chemnitzer mehr ins spiel und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Leider konnten die Jungs die sich bietenden Chancen nicht nutzen und nach alter Weisheit wenn mann sie selber nicht macht…. Am Ende des ersten Drittels stand es also 1:1.
Im Mitteldrittel dauerte es diesmal vier Minuten ehe Ole Neitz es den Vorsprung wieder herstellen konnte. Aber wieder konnte man die Führung nicht halten und glichen die Gastgeber wenige Minuten Später wieder aus (29. Minute). In dieser Periode Wankten die Jungs gehörig und beflügelte Gastgeber konnten das nutzen und durch zwei schnelle Tore (33., 36.) erstmals in Führung gehen. Jetzt nahm Trainer Kasche die Auszeit um den Spielfluß der Chemnitzer zu brechen und unsern Jungs noch mal Feuer unterm Hintern zu machen. Feuer war dann zwar nicht im Schuss aber in der 40. Minute konnte Rasmus Wienemann den Torhüter überwinden und so zum psychologisch wichtigen Punkt verkürzen. Mit einem 3:4 aus unserer Sicht ging es in die Pause.
Den Aufschwung der letzten Minuten konnte mann sehr erfolgreich mit in das dritte Drittel nehmen und mit zwei Toren innerhalb der ersten Minute konnten Kleinhans und Kai Ehrenfried uns wieder in Führung bringen. Leider schafften wir es dann nicht noch mehr Profit aus der sich ergebenen Überlegenheit zu schlagen und so Kamen die Chemnitzer wieder ins Spiel. Zehn Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit gleichen die Gastgeber dann auch aus um drei Minuten später in Überzahl auch noch in Führung zu gehen. Unsere Jungs ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen und Daniel Plate konnte schnell wieder ausgleichen (54.). Auch eine Turbulente Schlussphase brachte keinen Sieger trotz Überzahl für Bremen, Penalty für Chemnitz (danke Timmy fürs halten!) und Unterzahl Bremen. Also ging es in die Verlängerung. Und hier gewann die Dizipliniertere Mannschaft. Nachdem die Chemnitzer abermals in Unterzahl geraten waren konnte Neitz in der sechsten Minute der Verlängerung den Extrapunkt sichern.

09_2012-Floorball-Eiche-Horn-Berlin-158 Nach dem Abendessen in Chemnitz ging es dann nach Dresden um am Sonntag ausgeschlafen gegen die Igels an zutreten. Ziel war es Trainer Kasche zu seinem Geburtstag drei Punkte zu schenken. Leider ging das aber gehörig in die Hose. Die Geschenke wurden eher an die Gegner verteilt. Schon nach wenigen Sekunden verlor Jan Paul Gerstorf den Ball im Aufbau und konnten die Dresdener in Führung gehen. Trotzdem waren unsere Herren spielbestimmend und konnten sich zurück arbeiten. 1:1 nach einem Tor von Weck hieß es nach 20 Minuten, einzig die Chancenverwertung war unzureichend. Aber mit zwei schnellen Toren jeweils zu Beginn der nächsten Drittel machten sich die Jungs das leben schwer. UNd letztendlich gelang es nicht die Individuellen Fehler, die sich anhäuften, wettzumachen durch eigene Tore obwohl die Möglichkeiten da waren.
Frustration und Unglaube wie es alles so schief laufen konnte waren zu sehen nach Ablauf. Aber wir haben ja noch ein Heimspiel um zu zeigen das es besser geht.

Es bleibt noch Marcel Westermann und Noah Ehrenfried zu danken, die an diesem Wochenende einen live Ticker für die Fans zuhause geführt haben. Wenn ihr nachlesen wollt wie unsere Talente mitgefiebert haben geht das hier:
Gegen Chemnitz.

Und gegen Dresden.

Statistiken von den Spielen gibt es auch in dieser Saison wieder auf statistik.floorball.de

Fotos von dem Spiel in Dresden stehen auf der Webseite der Igels Dresden

Das Nächste Heimspiel findet am 13.10. statt wenn der MFBC Leipzig zu Gast ist in der Berckstraße.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1