Eiche holt vorzeitig den Meistertitel!

27.02.11
Kai Ehrenfried // Foto: katrin-kieffer.de

Kai Ehrenfried im Angriff // Foto: katrin-kieffer.de

In einem bis zum Ende spannenden Spiel sichern sich die Bundesliga-Herren mit einem 6:2-Sieg gegen den ASV Köln den ersten Platz im Norden.

Die Gegner aus Köln stellten in 2. MaXxPrint Floorball-Bundesliga Nord nominell die stärkste Konkurrenz um die Meisterschaft dar und konnten bereits im Hinspiel gegen den TV Eiche Horn mit einem 6:3-Sieg ein Warnzeichen setzen. Vorm Spitzenspiel in Bremen, wo die Eiche-Jungs in dieser Saison ausschließlich Siege eingefahren haben, befanden sich die Kölner mit zwei Punkten Rückstand hinter Eiche auf dem zweiten Platz.

Entsprechend motiviert starteten beide Teams mit hohem Tempo in die Partie, doch die Bremer zeigten schon in der 2. Spielminute mit einem Tor durch einen satten Schuss von Stephen Aboagye in den kurzen Winkel, wer der Herr im Haus ist. Nachdem Daniel Plate wenig später sogar auf 2:0 erhöhte, nutzen die Westfalen eine kleine Unachtsamkeit aus, um den alten Abstand wiederherzustellen. Es entwickelte sich ein kurzweiliges, von den Eiche-Jungs dominiertes Spiel, in dem der ASV sich zunächst auf das Kontern konzentrierte.

Das zweite Drittel blieb torlos, obwohl auf beiden Seiten aussichtsreiche Chancen bestanden, die jedoch vom Bremer Torhüter Timothy Lizotte und Ex-Bremer Jan Ehmann im Kölner Tor mit starken Paraden vereitelt wurden. Eiche konnte trotz zweier Überzahlsituationen sowie eines von Ole Neitz ausgeführten Penaltyschusses die Führung nicht ausbauen, es ging also spannend in den dritten Spielabschnitt.

In der 46. Minute jubelten die Bremer endlich wieder, als Andreas Kasche sein elftes Saisontor auf Vorlage von Torben Kleinhans erzielte. Die Partie nahm nun immer mehr Fahrt auf, bis Eiche selbst mit zwei Strafen den Wind aus den Segeln nahm. Besonders fragwürdig war dabei die Matchstrafe von Till Geiler, die aufgrund einer Tätlichkeit durch versuchtes Nachtreten ausgesprochen wurde und die Eiche-Jungs in fünfminütiger Unterzahl auf eine Bewährungsprobe stellte. Folglich gelang den jetzt offensiver agierenden Kölnern der Anschlusstreffer zum 3:2 in der 56. Minute, doch die Weserstädter hatten mit zwei Toren innerhalb von 24 Sekunden durch Aboagye und Kapitän Robert Naguschewski die passende Antwort auf Lager. Der ASV warf nochmals alle Kräfte nach vorn und servierte eine Minute vor Abpfiff einen Fehlpass direkt auf Kasches Kelle, der das Geschenk dankend annahm und somit den Endstand von 6:2 herstellte.

Mit diesem wichtigen Sieg setzt sich die Bundesligamannschaft uneinholbar an der Tabellenspitze fest, wodurch der Gegner für die anstehenden Playoffspiele nach jetzigem Stand in der 2. MaXxPrint Floorball-Bundesliga Ost UHC Döbeln 06 heißt. Zum letzten Hauptrundenspiel, das nur noch statistischen Wert besitzt, empfängt der TSV Neuwittenbeck am kommenden Sonntag den TV Eiche Horn in Gettorf.

Team des TV Eiche Horn:

Torhüter Timothy Lizotte und Nils Hallerstede, Andreas Kasche (2 Tore / 1 Vorlage), Stephen Aboagye (2/0), Torben Kleinhans (0/3), Daniel Plate (1/0), Kai Ehrenfried, Robert Naguschewski (1/0), Till Geiler, Jan-Paul Gersdorf (0/1), Sönke Schäfer, Ole Neitz, Bastian Barthel, Max Pelke

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1