Zwei Siege in der Hansestadt

22.11.10
Spieltag Regionalliga in Hamburg

Foto: Elke Scholz

Am zweiten Spieltag der Regionalliga Nord verschlug es unsere Eiche-Mädels in die Hansestadt Hamburg. Trainer Daniel Teetz überließ an diesem Tag aus Krankheitsgründen seinem Co-Trainer Jan Paul Gersdorf die Verantwortung.

Nach einer entspannten Anreise mit dem Metronom stand um 11:00 Uhr das erste Spiel des Tages gegen den MTV Mittelnkirchen auf dem Programm. Die athletischen Sportlerinnen aus dem alten Land machten den Hornerinnen die Spielgestaltung schwer. So fiel das 1:0 für Eiche erst in der 12. Minute durch einen Freistoß von Julia Langosz. Alsbald erzielten die Mittelnkirchnerinnen den Ausgleich, der auch den Pausenstand markierte. Für die zweite Halbzeit hieß die Vorgabe von Trainer Gersdorf: „Ball kontrollieren und Abschluß suchen.“ Dieses nahm sich Lina Werpup zu Herzen und netzte nur 13 Sekunden nach Wiederanpfiff zum 2:1 ein. Die Mädels aus Mittelnkirchen glichen wiederrum aus, bevor die Bremerinnen sich ihrer letzten Kräfte besannen und die 3:2 Führung durch Nina Kamprad auf einen Endstand zum 4:2 durch Lina Werpup nach Vorlage von Eiche-Keeperin Freya Mordhorst erhöhten.

Julia Langosz 1+0, Mara Lüddens 0+1, Nina Kamprad 1+0, Freya Mordhorst 0+1, Lina Werpup 2+0.

Das zweite Spiel des Tages betritten die Eiche-Damen gegen das Heimteam aus Hamburg, die bei den Playoofs der letzten Saison gegen unsere Mädels keinen Stich sahen. Auch in diesem Spiel zeigten die Hornerinnnen ihr spielerisches Können und gingen zunächst in der 3. Minute durch Lina Werpup in Führung. Nach einer ausgeglichenen Phase mit Chancen auf beiden Seiten erhöhte Nina Kamprad nach Vorlage von Julia Langosz durch einen schönen Schlenzer in den Winkel auf 2:0. In der Halbzeitpause motivierte Trainer Gersdorf die Mädels indem er daran erinnerte, dass das Team seit nunmehr eineinhalb Jahren auf dem Kleinfeld ungeschlagen ist und diese Serie auch weiter ungebrochen sein soll. Lydia Buchal erhörte Gersdorf’s Worte und erzielte in der 22. Minute des Spiels das 3:0. Die Hamburgerinnen blieben durch ein Tor in Überzahl, verursacht durch eine 2-Minuten Zeitstrafe wegen unkorrektem Abstandes dennoch im Spiel und erhöhten kontinuierlich den Druck. So wurde es in den letzten 5 Minuten noch einmal hektisch vor dem Bremer Tor: Clara Lipp nutze die Gelegenheit und verkürzte zum 3:2. Durch eine gute Abwehrarbeit und Paraden der starken Freya Mordhorst ließen die Eiche-Mädels keinen weiteren Treffer mehr zu und die Siegeserie des TVE wurde ein weiteres Mal nicht unterbrochen.

Lydia Buchal 1+0, Julia Langosz 0+1, Nina Kamprad 1+0, Lina Werpup 1+1.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1