Auswärtssieg hält Tabellenführung in Bremen

02.11.10

Eiche feiert dritten Sieg in Folge. / Foto: katrin-kieffer.de

Am 31.10.2010 begaben sich die Bundesligaherren des TV Eiche Horn nach Kamen zum letzten Auswärtsspiel der Hinrunde in der 2. MaXxPrint Floorball-Bundesliga in der Saison 2010/2011. Der Gegner war mit dem Westfälischen Floorball Club ein direkter Konkurrent um den Machtkampf an der Tabellenspitze.

Bereits nach zwei Spielminuten empfingen die hochmotivierten Gastgeber die Bremer mit einem aus Sicht des Eiche-Goalies Nils Hallerstede unglücklichen Tor. Ein weiterer bitterer Gegentreffer, der als Eigentor gewertet wurde, folgte in der 14. Minute, als ein Pfostenschuss den Weg vom Fuß des Torhüters hinter die Torlinie fand. Obwohl diese 2:0-Führung des WFC eine recht deutliche Sprache spricht, hatten die Eiche-Jungs mehr Ballbesitz und kamen gegen Ende des ersten Drittels zu einer Überzahlsituation, nachdem ein Gegenspieler wegen hohen Stocks 5 Minuten in der Kühlbox verbringen musste. Allerdings wurde dieser Vorteil auf drei Minuten reduziert, da parallel ein Reklamieren auf Seiten der Bremer mit einer 2-Minutenstrafe geahndet wurde. Im Powerplay konnte durch vermehrte Einzelaktionen nicht genug Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt werden, sodass diese Chance ungenutzt blieb.

Die Mission für den zweiten Abschnitt war klar: Eiche brauchte Tore, um die Tabellenführung zu verteidigen. Der TVE hielt das Tempo weiterhin hoch, kam folglich immer besser ins Spiel und erarbeitete sich viele gute Torchancen. Daniel Plate gelang auf Vorlage von Bastian Barthel der Anschlusstreffer zum 2:1, bevor Sönke Schäfer einen Pass von Captain Robert Naguschewski mit einem schönen Solo eiskalt zum Ausgleich vollstreckte. In der 35. Spielminute netzte Andreas Kasche in Überzahl zur 3:2-Führung ein, die Vorlage erfolgte von Jan-Paul Gersdorf, wurde jedoch im Spielbericht fälschlicherweise Torben Kleinhans gutgeschrieben.

Das dritte Drittel setzte dem spannenden Match mit insgesamt zehn Toren die Krone auf. Till Geiler eröffnete schon nach 17 Sekunden das Torfestival mit einem satten Schuss unter die Latte. Doch die Hausherren ließen dies nicht lange auf sich sitzen und glichen mit einem Doppelschlag innerhalb zwölf Sekunden zum 4:4 aus. Kasche erzielte in der 46. Minute den 4:5-Führungstreffer für Eiche nach Vorarbeit von Barthel, der wenig später den erneuten Ausgleich der Westfalen von der Strafbank beobachten musste. So blieb es weiterhin spannend, bis Geiler und Kasche mit ihrem zweiten bzw. dritten Tor des Abends einen Doppelschlag in nur 9 Sekunden landeten. Knapp drei Minuten waren noch zu überstehen, als die Gastgeber ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzten. Die Bremer agierten sehr konzentriert und defensiv kompakt, wodurch Naguschewski einen Pass abfangen und noch aus der eigenen Hälfte ins leere Tor schießen konnte. Trotz dieser 5:8-Führung war das Spiel noch nicht in trockenen Tüchern, denn die Hausherren spielten weiterhin offensiv mit 6 Feldspielern und verkürzten 84 Sekunden vorm Schlusspfiff noch einmal auf 6:8. Danach ließ Eiche allerdings nichts mehr anbrennen, Plate schoss drei Sekunden vor Ende zum 6:9-Endstand in das verwaiste Tor des WFC.

Insgesamt kann man aus Bremer Sicht mit dem Spiel zufrieden sein, auch wenn sechs Gegentore sicherlich nicht gegen jeden Gegner kompensiert werden können und somit auf ein Defizit hingewiesen haben.

In der Liga steht jetzt eine längere Pause bis zum 18.12. an, wenn es zum Rückspiel gegen den WFC in Bremen kommt. In der Zwischenzeit wird am letzten Novemberwochenende das Pokalachtelfinale gegen die UHK Kassel Rangers ausgetragen.

Team des TV Eiche Horn: Torhüter Nils Hallerstede und Timothy Lizotte, Robert Naguschewski (1 Tor, 1 Vorlage), Daniel Plate (2 T), Andreas Kasche (3 T), Torben Kleinhans (1 V), Kai Ehrenfried (1 V), Max Pelke, Bastian Barthel (2 V), Till Geiler (2 T), Jan-Paul Gersdorf, Sönke Schäfer (1 T), Fabian Stüble

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1