Sieg führt Eiche in die dritte Pokal-Runde

17.10.10

Torjubeln im Spiel gegen Döbeln / foto: katrin-kieffer.de

Die Bundesligaherren des TV Eiche Horn waren am 16.10.2010 beim Pokalspiel der zweiten Runde gegen den TSV Neuwittenbek in Gettorf zu Gast. Eiche ging als Favorit in das Spiel, nachdem man vor zwei Wochen den Ligakonkurrenten in Bremen mit 8:3 nach Hause geschickt hatte.

Im Vergleich zu den letzten Partien nahmen die Spielertrainer Bastian Barthel und Till Geiler eine kleine Umstellung in der Mannschaftsformation vor: Torben Kleinhans wurde in die Defensive zurückgezogen, um den Spielaufbau zu beleben, während Stammverteidiger Andreas Kasche für frischen Wind im Angriff sorgte.

Die Abtastphase fiel relativ kurz aus und die Bremer gingen in der 9. Spielminute durch Kleinhans in Überzahl in Führung. Wenig später versenkte Jan-Paul Gersdorf nach einer sehenswerten Kombination mit Kapitän Robert Naguschewski den Ball zum 0:2 im rechten Torwinkel. Es dauerte nur weitere 40 Sekunden, bis Christian Stange auf Vorarbeit von Stephen Aboagye die Führung auf ein beruhigendes 0:3 ausbaute. Diesen Zwischenstand nahmen die Hansestädter dank einer überstandenen Unterzahlsituation mit in die erste Drittelpause.

Da die Eiche-Jungs noch aus dem letzten Vergleich wussten, dass die Hausherren nicht so einfach aufgeben würden, lautete die taktische Anweisung für den zweiten Abschnitt, weiterhin Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Daniel Plate gelang in der 26. Minute auf Vorlage von Kasche in erneuter Überzahl der Treffer zum 0:4. Der Spielfluss wurde infolge einer bitteren Verletzung eines Gegenspielers unterbrochen, woraufhin Eiche große Probleme hatte, wieder zurück ins Spielgeschehen zu finden. Prompt bestraften die Schleswig-Holsteiner die nachlässige Abwehrarbeit sowie einen Fehlpass mit zwei Toren in der 33. bzw. 36. Spielminute. Von diesen Warnschüssen wachgerüttelt, fingen sich die Bremer wieder und lieferten mit Stanges zweitem Treffer auf Zuspiel von Kasche die passende Antwort.

Knapp vier Minuten waren im dritten Drittel abgelaufen, als Kai Ehrenfried in einem schnellen Konterangriff den Ball für Naguschewski zum 2:6 auflegte. Daraufhin ruhte Eiche sich sichtbar auf der wiederhergestellten 4-Tore-Führung aus und kassierte ein weiteres vermeidbares Gegentor. Eine Minute vor Abpfiff musste Nils Hallerstede, der im letzten Drittel Timothy Lizotte nach guter Leistung ersetzte, in eigener Überzahl aufgrund eines glücklichen Treffers der Hausherren zum zweiten Mal hinter sich greifen. Dies änderte allerdings nichts mehr am insgesamt verdienten Sieg der Bremer, jedoch hätte ein souveräneres Auftreten ein deutlicheres Endergebnis erzielen können.

Nächsten Samstag, am 23.10., empfängt der TV Eiche Horn in der 2. MaXxPrint Floorball-Bundesliga die SG Mittelnkirchen/Stade. Anpfiff ist um 18 Uhr in der Berckstraße 87.

Team des TV Eiche Horn: Torhüter Timothy Lizotte und Nils Hallerstede, Robert Naguschewski (1 Tor, 1 Vorlage), Jan-Paul Gersdorf (1 T), Till Geiler, Kai Ehrenfried (1 V), Bastian Barthel, Sönke Schäfer, Torben Kleinhans (1 T), Stephen Aboagye (1 V), Christian Stange (2 T), Andreas Kasche (2 V), Daniel Plate (1 T)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1