Eiche-U19 ist Deutscher Meister!

14.06.10

U19-Meister 2010Am 12. und 13. Juni 2010 fand das Turnier um die deutsche Meisterschaft der Kleinfeld-U19 im bayerischen Kaufering statt. Dazu reisten 7 Teams aus ganz Deutschland in den Süden, darunter mit MTV Mittelnkirchen, TV Lilienthal und TV Eiche Horn auch drei Mannschaften aus der Nordwestliga. Weiterhin waren Jungs und Mädchen aus Salzwedel, Tetenbüll, Gettorf, Schriesheim sowie Kaufering vertreten. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 4 Mannschaften, die nach der Vorrunde über Kreuz die Platzierungen ausspielten.

Im ersten Gruppenspiel trafen die Bremer auf den TSV Tetenbüll. Nach einer verschlafenen Anfangsphase und einigen leichtsinnigen Fehlern kam man immer besser ins Spiel und drehte so einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand zum Endergebnis von 10:7. Das entscheidende Tor erzielte Bastian Barthel auf Vorlage von Till Geiler.

In der zweiten Vorrundenbegegnung dominierte Eiche die körperlich sowie spielerisch unterlegenen Jungs vom TV Schriesheim. Die Hansestädter sicherten sich mit einem 7:2-Sieg schon vorzeitig den Einzug ins Halbfinale.

Der Ligakonkurrent TV Lilienthal setzte sich ebenso mit zwei Siegen in den ersten beiden Spielen durch und so kam es zum Match um den Gruppenersten. Hierzu einigten sich beide Mannschaften auf ein körperloses Spiel, um Verletzungen für die Finalspiele zu vermeiden. Folglich ließen beide Teams dem Gegner viele Freiräume, was zu einem 11:11-Schützenfest führte, bei dem sich Spieler-Trainer Jan-Paul Gersdorf gleich fünfmal als Torschütze eintragen lassen konnte. Eiche Horn zog aufgrund des besseren Torverhältnisses als Vorrundenerster ins Halbfinale.

Dort wartete mit dem MTV Mittelnkirchen ein Gegner, den die Bremer in dieser Saison bereits zweimal schlagen konnten. Entsprechend optimistisch startete das Team um Kapitän Robert Naguschewski in die ersten 20 Minuten, die jedoch torlos bleiben sollten, da sich beide Mannschaften keinen Raum schenkten und zwingende Chancen verhinderten. In der zweiten Hälfte ließ man sich auch durch einen frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und drückte weiter auf das Mittelnkirchener Tor. Dies wurde mit sieben Toren im Minutentakt belohnt, woraufhin sich die Bremer hinters eigene Tor zurückzogen, um die Führung möglichst kräfteschonend zu verwalten. Am Ende stand ein ungefährdeter 8:3-Sieg zu Buche, mit dem sich der TV Eiche Horn fürs Finale gegen – wie sollte es anders sein  – Lilienthal qualifizierte.

Im Gegensatz zum Spaß-Spiel in der Gruppenphase wurde es nun ernst, nachdem Bremen in der Nordwestliga in der abgelaufenen Saison zweimal nach Verlängerung gegen Lilienthal verloren hatte. Doch die Eiche-Jungs und Torhüterin Freya Mordhorst waren topmotiviert, sich die Meisterschaft hart zu erarbeiten.

Schon nach knapp fünf Spielminuten führten die Lilienthaler mit 0:2 durch Tore, die aus unnötigen Ballverlusten resultierten. Als die nächsten zehn Minuten torlos blieben, reagierte Coach Gersdorf, indem er auf nur noch 4 Feldspieler umstellte. Prompt erzielte Eiche den Anschlusstreffer, der aber kurz vor der Pause wieder egalisiert wurde. Nun stand man mit dem Rücken zur Wand, doch die Entscheidung war klar: weiter mit nur einem Auswechselspieler alles geben. So starteten Barthel, Geiler, Gersdorf und Naguschewski mit vollem Tempo in die zweite Hälfte und konnten in wenigen Minuten jeweils ein Tor erzielen und damit das Spiel drehen. Geiler konnte sogar noch auf 6:3 erhöhen, wodurch er endgültig zum Matchwinner avancierte, war er nun an vier der sechs Tore direkt beteiligt. Wieder konzentrierte Eiche sich darauf, möglichst lange in Ballbesitz zu bleiben, um die Führung über die Zeit herunterzuspielen. 40 Sekunden vor Ende erzielte Lilienthal noch den 6:4-Anschlusstreffer, jedoch zu spät, um das Spiel erneut zu drehen.

Somit ist die U19 des TV Eiche Horn nicht nur Nordwestmeister, sondern auch deutscher Meister! Anerkennend zu erwähnen ist, dass alle drei ersten Plätze des Turniers von Mannschaften aus der U19-Regionalliga Nordwest belegt wurden.

An dieser Stelle möchte sich der TV Eiche Horn noch einmal bei den Organisatoren des Turniers bedanken, die optimale Randbedingungen geschaffen haben.

Team: Freya Mordhorst (Tor), Till Geiler (13 Tore, 6 Vorlagen), Jan-Paul Gersdorf (10 T, 6 V), Bastian Barthel (6 T, 8 V), Robert Naguschewski (6 T, 3 V), Kai Ehrenfried (3 T, 4 V), Max Pelke (4 T, 1 V), Noah Ehrenfried (1 T, 1 V)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1