Eiche reloaded!

02.05.10

Auch dank seiner zwei Tore machte Ole Neitz ein gutes Spiel. Zur neuen Saison wird er einige Monate in Frankreich verweilen / foto: katrin-kieffer.de

Zwei Spiele gegen Bonn – Zweimal nur 3 Tore geschossen – Zweimal verloren – Zweite Liga. Auch das zweite Spiel gegen die Mannen aus der ehemaligen Bundeshauptstadt geht mit 3:4 verloren.

Am Ende einer langen Saison, mit einigen Höhen und vielen Tiefen, steht nun also der Gang in die zweite Liga an.

Unnötiger Rückstand

Zu Beginn wirkte das Spiel sehr langsam und behäbig. Keines der beiden Teams gelang es das Tempo hoch zuhalten und so ergaben sich auch wenig Torchancen. Zudem machten auch beide Torhüter ihre Sache gut und konnten die wenigen Chancen vereiteln. In der 11. Minute gelang es dann jedoch einem Bonner aus einem Gestocher, im Bremer Slot, als Torschütze hervorzugehen. Im weiteren Verlauf des Drittels konnte keines der beiden Teams ein weiteres Tor erzielen.

Gute Ansätze – Wenig Erfolg

Im zweiten Drittel zeigten unsere Jungs dann ein besseres Spiel. Allerdings fehlten immernoch wichtige Prozente. Eigentlich Gute Torchancen wurden verspielt, weil der letzte Pass nicht ankam oder vor dem Abschluss zu lange gezögert wurde. So verhinderte das Abstiegsgespenst in den Köpfen der Spieler den Ausgleich. Jedoch konnte ein gut aufgelegter Timothy Lizotte und eine organisierte Defensivleistung einen erneuten Bonner Treffer verhindern.

Bonner Doppelschlag – Bremer Aufholjagt

Das letzte Drittel wollten unsere Jungs nun aktiver bestreiten. Die Bonner sollten mit einem starkem Pressing früh unter Druck gesetzt werden. Zunächst ging dieser Plan jedoch nach Hinten los. In der 42. Minuten gelang den Bonnern ein Doppelschlag. Nun mussten unsere Mannen alles nach vorne werfen. Somit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Das Team um Ole Neitz schnürte die Spieler der Dragons regelrecht in ihrer Hälfte ein, auf eine Torchance folgte sofort die nächste. In Minute 46, 49 und 50 konnten Andreas Kasche und Ole Neitz (2) den Ausgleich herstellen. Das Bremer Team versuchte nun den Druck weiter hochzuhalten, jedoch gelang dieses nur bedingt. In der 54. Minute konnte Bonn den Siegtreffer erzielen. Alle Bemühungen des jungen Bremer Teams blieben erfolglos und somit gewann Bonn auch das zweite Spiel.
Fast man beide Partien zusammen, war es eine enge und knappe Relegation, jedoch waren die Siege der Bonner vielleicht ein bißchen glücklich, jedoch nicht gänzlich unverdient.
Somit gratuliert auch der TV Eiche Horn den SSF Dragons Bonn und wünscht eine erfolgreiche Bundesliga Saison.

Klares Ziel

Trotz des Abstiegs scheint dieser keine personellen Konsequenzen zu haben. Alle Abgänge standen schon lange vorher fest und somit scheint der Kader im Großen und Ganzen bestehen zu bleiben. Damit ist auch das Ziel der meist jungen Spieler klar: Möglichst schnell wieder in die Bundeliga!
Die zweite Liga bildet die Möglichkeit einen Neuanfang zu starten. Alte Mechanismen können erneuert werden und somit ist die Hoffnung groß, dass der TV Eiche Horn stärker in die Bundesliga zurück kehrt. Dafür gilt es aber eine lange Saison 2010/2011 zu bestehen und am Ende dem Beispiel von Chemnitz nachzueifern und den direkten Wiederaufstieg zu feiern.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1