Ganz nah am Abgrund

19.04.10

Torben Kleinhans / foto: Florian Büchting unihockey-pics.de

Am Samstagabend fand das erste Relegationsspiel gegen die SSF Dragons Bonn statt. Hingegen aller Erwartungen, schafften es die Gäste aus Bonn das Spiel unserer Jungs komplett zu zerstören und schlussendlich mit 3:4 als Sieger vom Platz zu gehen.

Schon im ersten Drittel, war in der Berckstraße von Klassenunterschied nicht viel zu sehen. Die knapp 90 Zuschauer sahen auf beiden Seiten nur wenig zwingende Chancen. Aufregend wurde es dann erst 45 Sekunden vor Ende des Drittels, als die Gäste überraschend mit 0:1 in Führung gingen. Dies war dann vor der Pause der Wachrüttler für unsere Mannschaft, denn nur 4 Sekunden nach dem Rückstand, stürmte Torben Kleinhans direkt vom Bully los, ließ alle 5 Gegenspieler stehen und legte den Ball rüber zu Robert Naguschewski, der zum Ausgleich nur noch einnetzen musste. In den letzten 10 Sekunden war es dann Sönke Schäfer, der den Ball von hinter der Mittellinie Richtung Bonner Tor schlug um noch vor der Pause in Führung zu gehen. Der Ball war lange in der Luft und schlug letztendlich genau im Winkel des Bonner Tores ein, Traumtor.

Somit begann unser TVE das zweite Drittel mit einer Führung. Diese hielt jedoch nicht lange Stand, denn Sven Wrossok von den Dragons ließ die Bremer Abwehr nach nur einer gespielten Minute nicht gut aussehen und markierte den Ausgleich. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs war das Spiel zwar wieder in Bremer Händen, doch unsere Jungs hatten es schwer sich zwingende Chancen rauszuspielen, denn das Aufbauspiel wurde immer wieder von unnötigen Ballverlusten unterbrochen. Somit stand es nach 40 gespielten Minuten 2:2.

Auch im letzten Drittel konnten unsere Jungs nicht richtig ins Spiel finden und brachten nur sehr wenig Bälle aufs Tor der Gäste. Stattdessen waren es die SSF Dragons, die in Minute 48 und 52 mit 2:4 davonzogen.

Im weiteren Spielverlauf machten unsere Jungs endlich richtig druck und konnten zwar durch Daniel Plate den Anschlusstreffer erzielen, aber konnten dannach kein weiteres Tor erzielen. Somit gewinnen die Gäste aus Bonn überraschend mit 3:4.

Unsere Jungs müssen jetzt auf das zweite Spiel am 1. Mai in Bonn hoffen, um mit einem Sieg ein Drittspiel zu erzwingen um somit noch den Klassenerhalt zu schaffen. Das eventuelle Drittspiel würde am 2. Mai ebenfalls in Bonn stattfinden.

Dies war das letzte Heimspiel der Saison 2009/2010. Wir alle vom TV Eiche Horn wollen uns an dieser Stelle noch mal herzlich für die tolle Unterstützung bedanken. Bis zur nächsten Saison.

[match id=13]

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1