TV Eiche Horn gibt rote Laterne ab!

14.03.10

Die Mauer muss weg! - Foto: katrin-kieffer.de

Seit zwei Monaten bildete der TV Eiche Horn das Ende der Tabelle in der ersten Bundesliga. Nach dem Sieg am letzten Wochenende über den UHC Döbeln 06 konnten unsere Jungs diesen Sonntag mit einem Sieg über Berlin nachlegen. Am Ende hieß es 5:4.


Die Berliner waren bereits vor dem Spiel gerettet und somit ging es für die Hauptstädter um nichts mehr. Trotzdem schenkten sie die Punkte keineswegs her, sondern verlangten unseren Jungs alles ab. Im Gegensatz zum letzten Spiel gab es dieses Mal keine Probleme bei der Anfahrt, dafür gab es einige Komplikationen bei der Schiedsrichteransetzung. Somit mussten am Ende zwei Schiris einspringen, die eigentlich zum Zuschauen gekommen waren. Die Schiris machten ihren Job am Ende gut und kamen nicht von ihrer Linie ab.

Unsere Mannen fanden gleich gut ins Spiel und somit konnte Jan Schäfer nach 1 1/2 Minuten das 1:0 erzielen. Jedoch währte die Freude nicht lange, denn schon 40 Sekunden später erzielte Berlin den Ausgleich. Das Selbstvertrauen, dass die Mannschaft aus dem Sieg gegen Döbeln gewonnen hat merkte man ihr an, somit ließen sich die Hanseaten auch nicht vom Ausgleichstreffer schocken, sondern spielten kontinuierlich weiter und konnten sich Chance um Chance erarbeiten. Zwei dieser nutzte Till Geiler und sorgte somit für die verdiente 3:1 Drittelführung. Das letzte Tor entstand durch ein schönes Solo, die beiden Treffer zuvor wurden von Neitz aufgelegt.

Das zweite Drittel war dann deutlich schwächer. Unsere Jungs ließen das Heimteam immer wieder frei aufs Tor schießen und erarbeiteten sich selbst nur wenige Chancen. Mitte des Drittels führte das fahrlässige Verhalten schließlich auch zum Berliner Anschlußtreffer. Mehr Treffer hatte das Drittel nicht zu bieten.

Die Jungs vom TVE machten sich also die gute Leistung aus dem ersten Drittel selbst kaputt und mussten nun im letzten Drittel wieder Gas geben. Genau das taten sie nun auch. Abermals Till Geiler konnte nach 4 Minuten, nach Vorlage von Jan Schäfer zum 4:2 einnetzen. Wie so oft gelang es aber auch dieses Mal nicht bedeutend davon zuziehen. Somit gelang den Berliner ein erneutes Mal der Anschlußtreffer. Das Spiel wurde nun hektischer, man merkte, dass beide Teams gewinnen wollten. In dieser hektischen Phase war es Jan Paul Gersdorf, der nach Vorarbeit von Robert Naguschewski, die Führung auf 5:3 ausbaute. Die letzten Zehn Minuten brachen nun an und das Team um Kapitän Neitz hatte das Spiel im Griff. Jedoch musste es es auch dieses Mal wieder spannend machen. Somit kassierte es eine Minute vor Schluss noch den Anschlusstreffer. Der Sieg konnte trotzdem nach Hause gebracht werden.

Nächste Woche findet dann das letzte Spiel der Abstiegsrunde für unseren TVE statt. Dann kommt der UHC Döbeln in die Berckstr. Anpfiff ist wie immer um 18 Uhr. Gewinnen unsere Jungs gegen Döbeln, so schließen sie die Saison auf Tabellenplatz 7 ab. Wir hoffen auf große Unterstützung!

Mieloch – Plate, Kasche, Gersdorf, Kleinhans, Naguschewski, Stüble, S. Schäfer, Barthel, Neitz, J.Schäfer, Geiler, Ehrenfried

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1