Trotz Niederlage, Trend zeigt weiterhin nach oben

31.01.10

Am Samstag trafen der TV Eiche Horn und die Red Devils Wernigerode aufeinander. Bis Mitte des letzten Drittels erinnerte viel an den spannenden 9:9 Krimi im Hinspiel. Doch am Ende konnten sich die Teufel mit 7:4 durchsetzen.


Das erste Drittel lief nicht so katastrophal, wie das erste Drittel im Hinspiel. Zwar verlor unser Team dieses Drittel mit 3:0, jedoch konnten sich unsere Jungs auch viele Chancen herausspielen. Allerdings war entweder am Torhüter der Gäste Schluss oder die Schüsse verfehlten knapp das Tor.

Im zweiten Drittel konnte das Team um Kapitän Ole Neitz an das sehr gute erste Drittel in Berlin anknüpfen. Es ließ kaum Wernigeroder Chancen zu und erzielte selbst zwei Tore. Der Kapitän ließ es sich auch nicht nehmen das erste Heimtor 2010 selbst zu erzielen. Wie schon gegen Döbeln erzielte Neitz sein Tor per Penalty. Das zweite Bremer Tor konnte schließlich Robert Naguschewski per Rückhandschlenßer erzielen.

Anfang des letzten Drittels konnte Jan Paul Gersdorf gleich den Schwung aus dem Vordrittel mitnehmen. In der 5. Minute erzielte er, nach wunderbarer Vorabeit von Torben Kleinhans, den 3:3 Ausgleich erzielen. Spätestens jetzt fühlten sich beide Teams an das Hinspiel erinnert. Wieder konnten die Bremer nach einem hohen Rückstand ausgleichen. Jedoch trafen nun die Red Devils doppelt und gingen somit wieder in Führung. Torben Kleinhans war es diesmal, der den Anschlusstreffer erzielen konnte. Den Assist hierfür gab Altmeister Andreas Kasche. Doch leider konnten unsere Jungs nicht mehr weiter aufdrehen. Zum Ende des Drittels konnten stattdessen nochmal die roten Teufel aus Wernigerode zweifach zuschlagen. Trotz der Niederlage waren wieder viele gute Ansätze im Bremer Spiel zusehen. Somit kann man nur hoffen, dass es im Jahr 2010 weiter bergauf geht.

In zwei Wochen folgt dann ein Doppelspieltag. Am Samstag, den 13.2 kommt der MFBC Leipzig in die Berckstr. Anpfiff ist um 18 Uhr. Am Sonntag reisen die Bremer dann zum Nordderby nach Hamburg. Dort wird das letzte Ticket für das Dub-Pokal-Halbfinale verteilt.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1