Eiche konnte sich als Favorit wieder nicht durchsetzten

15.11.09

Im letzten Spiel der Hinrunde, hieß es am vergangenen Samstag TV Eiche Horn Bremen gegen UHC Döbeln 06. In einer spannenden Partie, in der es bis 45 Sekunden vor Schluss noch 4:4 unentschieden stand, waren es schließlich die Döbelner, die das Spiel letztendlich mit 4:6 für sich entschieden.


Im Vorfeld sah es ebenfalls nicht besonders rosig für unser Team aus. Krankheitsbedingt fehlten neben Trainer Andreas Blankenstein, die Spieler, Sönke Schäfer, Martin Addix, Bastian Barthel, Kai Ehrenfried und Till Geiler. Dazu kam, dass Fabian Mieloch, Jan Schäfer, Janik Pfeiffer und, der zuletzt so erfolgreiche Fabian Stüble ebenfalls aus terminlichen Gründen nicht mit von der Partie waren.
Somit mussten unsere Jungs mit einem Kader von grade mal 10 Feldspielern und 2 Torhütern auflaufen.

Vor dem Spiel stand der TVE noch vor dem UHC in der Tabelle und hat auch in der Vergangenheit fast jede dieser Begegnungen für sich entscheiden können. Somit galten unsere Jungs trotz des kleinen Kaders als Favorit.
Dem begegneten die Döbelner zu Beginn des Spiels mit einer sehr aggressiven, früh störenden Verteidigung, die unsere Jungs zu Fehlern im Aufbau zwang. Einen solchen Fehler nutze der UHC nach 5 Gespielten Minuten zur 0:1 Führung.
Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht abschrecken und antworteten noch vor der 10. Minute mit dem Ausgleich. Diesen besorgte Jan-Paul Gersdorf nach Vorlage von Andreas Kasche.
Doch anstatt das Spiel von da aus in die Hand zu nehmen, übernahmen die Döbelner das Geschehen und kamen durch ein Konter- und ein Überzahltor zu einer 1:3 Führung noch vor der ersten Pause.

Nach der Pause spielten unsere Jungs entschlossener nach vorne und erspielten sich viele hochkarätige Torchancen. Doch anstatt den Ball im Döbelner Gehäuse unterzubringen, mussten unsere Jungs ein erneutes Kontertor des UHC hinnehmen. Gespielt waren wieder 5 Minuten nach Wiederanpfiff.
Erst nach diesem 1:4 Rückstand erwachte der TVE und dominierte fortan die Begegnung. Es dauerte jedoch bis zur 32. Minute, als Daniel Plate endlich „das Ding rein machte“ und, wieder nach Vorlage von Andreas Kasche den 2:4 Anschlusstreffer bescherte. Keine zweieinhalb Minuten später, spielte Sebastian Hohn auf Christian Stange, der den dritten Eiche-Treffer markierte.

Zu Beginn des letzten Drittels waren unsere Jungs lediglich einen Treffer vom Ausgleich entfernt. Dieser ließ auch grade mal 11 Sekunden auf sich warten. Torben Kleinhans brachte den Spielstand, mit einem schönen „Bauerntrick“, wieder auf Null. Assist: Ole Neitz.
Im weiteren Spielverlauf schien es nur noch eine Frage der Zeit, bis der TVE erstmals in Führung geht. Doch trotz vieler Torchancen blieb der Torjubel auf Bremer Seite aus. Wieder einmal war es die schlechte Chancenverwertung, die unseren Jungs den Sieg kostete. Dies wurde dann 42 Sekunden vor Schluss bestraft, als ein schlecht ausgeführter Freischlage beim Gegner landete. Der UHC setzte zum Konter an und ließ Timothy Lizotte im Bremer Tor keine Chance. Somit stand es 4:5.
Die Bremer riskierten noch mal Alles und wechselten den Torhüter gegen einen sechsten Feldspieler. Doch im Gegensatz zum Spiel in Wernigerode konnten die Bremer, in den letzten Sekunden, nicht erneut ausgleichen. Stattdessen war es der UHC Döblen, der den Ball aus ca. 15 Metern, zum 4:6 Endstand, ins Leere Tor traf.

Somit befindet sich der TV Eiche Horn endgültig in der Krise. Nach der Hinrunde stehen unsere Jungs auf dem vorletzten Tabellen Platz. Zwar sind Meisterrunde und Playoffs theoretisch noch möglich, aber dafür müssen Punkte her.

Nächste Woche geht es, erneut mit einem Heimspiel, diesmal im DUB-Pokal, gegen BA Tempelhof Berlin weiter. Unsere Jungs brauchen nun mehr Unterstützung denn je.
Die Berliner waren letzte Saison im Pokalfinale und werden alles daran setzen, wie schon vor einigen Wochen, den TVE erneut vor Heimischen Publikum zu schlagen.

TV Eiche Horn Bremen: Timothy Lizotte, Nils Hallerstede – Ole Neitz, Christian Stange, Jan-Paul Gersdorf, Stephen Aboagye, Daniel Plate, Torben Kleinhans, Andreas Kasche, Sebastian Hohn, Vincent Jackisch, Robert Naguschewski

TV Eiche Horn Bremen – UHC Döbeln (4:6) (1:3,2:1,1:2)

Torfolge: Spielstand (Spielzeit) Torschütze (Assist)
0:1 (05:12) Martin Sauermann (Enrico Franze)
1:1 (09:03) Jan-Paul Gersdorf (Andreas Kasche)
1:2 (10:58) Oliver Hofmann (Ricardo Franze)
1:3 (19:23) Enrico Franze (Oliver Hofmann)
1:4 (25:31) Oliver Hofmann (Rico Haase)
2:4 (32:00) Daniel Plate (Andreas Kasche)
3:4 (34:22) Christian Stange (Sebastian Hohn)
4:4 (40:11) Torben Kleinhans (Ole Neitz)
4:5 (59:18) Rico Haase (Oliver Hofmann)
4:6 (59:45) Enrico Franze

Strafen: Spielzeit, Spieler (Mannschaft) Strafe (Vergehen)
(15:25) Rico Haase (UHC Döbeln) 2min (Stockschlag)
(18:31) Andreas Kasche (TV Eiche Horn Bremen) 2min (Stoßen)
(51:19) Phiilipp Hamann (UHC Döbeln) 2min (Wiederholte Vergehen)

Schiedsrichter: Günter Frese, Jörg Heuer

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1