Berlin schon wieder Stolperstein für den TVE

25.10.09

Es sollte Wiedergutmachung sein. Es sollte ein Schritt zurück in Richtung obere Tabellenplätze sein. Doch am Ende muss sich der TV Eiche Horn mit 4:3 gegen den Gegner aus der Hauptstadt geschlagen werden.

Dabei war der Bremer Start, wie so häufig in dieser Saison, ein guter. Nach vier Minuten konnte Jan Paul Gersdorf für die Norddeutschen einnetzen. Doch dabei sollte es in diesem Drittel nicht bleiben. Die Berliner, ihrerseits hochmotiviert den ersten Dreier der Saison zu landen, konnte mit dem 1:1 und 2:1 das erste Drittel für sich entscheiden.

Frisch aus der Pause gekommen, hatte sich der TVE viel vorgenommen. Doch auch in diesem Drittel lief nicht viel zusammen. Bereits in Minute 4, des zweiten Drittels, konnte Berlin einen Doppelschlag landen. Zuerst erzielte der Ex-Bremer Helge Heitmann das 3:1 und in der selben Minuten erhöhte sein Kapitän Jan Kratochvil auf 4:1.

Als die Bremer Jungs aus der Kabine kamen erinnerte viel an das erste Saisonspiel gegen den SC DHFK Leipzig. Wieder lagen die Hanseaten im letzten Drittel mit 4:1 hinten. Und wieder zeigten die Spieler von Trainer Andreas Blankenstein ein starkes letztes Drittel. Doch erst neun Minuten vor Schluss gelang der 4:2 Anschlußtreffer, durch Torben Kleinhans. Ebenjener erzielte zwölf Sekunden vor dem Ende auch das 4:3 Endergebnis.

Momentan fehlt es den Bremern noch an Konstanz. Aber es sind gute Ansätze zu erkennen, somit bliebt zu hoffen, dass die Bremer das Spiel nächste Woche, gegen den Aufsteiger aus Wernigerode, gewinnen können. Das nächste Heimspiel findet erst wieder am 14.11.2009 statt. Gegner dann: der UHC Döbeln. Anpfiff ist wie immer um 18 Uhr.

Kader: Lizotte, Mieloch – Neitz, Kasche, Hohn, Ehrenfried, Aboagye, Gersdorf, Geiler, Kleinhans, Plate, Stange, Stüble, Jackisch

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1