Zwei Spiele, zwei Siege für die Damen

08.09.09

Die Damen des TV Eiche Horn starteten am vergangenen Sonntag mit 2 überzeugenden Siegen in die Unihockey- Kleinfeld Saison 2009/10. Zu Hause gewannen sie zunächst, hochverdient, mit 17:0, gegen die Damen des MTV Mittelnkirchen und konnten durch einen 13:1 Erfolg gegen den Liganeuling VFR Seebergen II, viele wichtige Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft sammeln.

Der Vizemeister TV Eiche Horn freut sich, sowohl die neuen Spielerinnen Leonie Kijewski (Zugang vom ATS Buntentor, aber auch ehemalige eigene Jugend) und Lydia Buchal (eigene Jugend), als auch die alten Hasen Anita Parey und Anne Werpup bei sich im Team begrüßen zu dürfen. Nach der Sommerpause ist das Saisonziel klar: Spaß haben und Meister werden!
Nach diesem Motto freuten sich die gut gelaunten Damen, im ersten Spiel, nach einer Minute über den Treffer, der Spielerin Lina Werpup, zum 1:0. Bereits 2 und 3 Minuten später konnte das Stürmerduo Lina und Anne Werpup die Führung zum 3:0 ausbauen. Bis zum Pausenstand von 9:0 ließen die Damen des TV Eiche Horn kaum Schüsse auf U19 Nationaltorhüterin Freya Mordhorst zu.
Genauso dominant starteten die Damen in die zweite Hälfte der Partie. Trotz der 2- Minuten- Strafe, gegen Leonie Kijewski in der fünften Minute, war es den Mittelnkirchenerinnen nicht möglich, Druck auf die Bremer Torhüterin auszuüben. Durch ein sicheres Unterzahlspiel konnte die Führung sogar zum 10 zu 0 ausgebaut werden. Sieben weitere Treffer, zum Endstand von 17 zu 0, rundeten dann das Ergebnis zu Gunsten der Damen des TV Eiche Horn ab.

Auch das zweite Spiel konnten die Bremerinnen klar für sich entscheiden. Durch 4 Treffer, der „Werpup- Sisters“ Anne und Lina, in der ersten Hälfte, wurden nicht nur wichtige Punkte zur Meisterschaft, sondern auch viele zum Top- Scorer gesammelt. In der neunten Minute der zweiten Hälfte, glänzte die Bremer Spielerin Ina Winkler, in ihrem vorerst letzten Spiel, durch einen verwandelten Penalty. Trotz eines Gegentreffers, des VFR Seebergen II, ließ das Team des TV Eiche sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte souverän ihr Spiel. Besonders freute man sich über das erste Tor der frisch verheirateten Silvia Kantak (geborene Koch) zum Endstand von 13 zu 1.

Nun gilt es beim nächsten Spieltag, am 29. November, in Braunschweig, gegen den ATS Buntentor und gegen die Damen des UC Braunschweig, die gezeigten Leistungen erneut abzurufen, um die Tabellenführung nicht mehr aus der Hand geben zu müssen.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1