Eiche muss um Play-Offs zittern

10.03.09

Am Sonntag reiste der TV Eiche Horn Bremen, mit über 20 Fans, via Reisebus zum BAT Berlin. Trotz großer Stimmung in der Halle und einem recht ausgeglichenen Spiel, dass phasenweise ein deutliches Chancenplus für die Bremer hatte, mussten sich die Bremer ihre altbekannten Abschlussschwäche und Konteranfälligkeit hingeben und verloren mit 10:5.


Die Berliner begannen mit einem Blitzstart und konnten gegen die, mit nur 9 Feldspielern agierende, Bremer Mannschaft in den ersten 3 Minuten gleich 2 Tore verbuchen.
Im weiteren Spielverlauf kamen die Bremer mit lautstarker Unterstützung der mitgereisten Fans zu mehreren hochkarätigen Chancen, doch wie so oft haperte es am Abschluss und der bis dahin überfällige Anschlusstreffer konnte nicht erzielt werden. Die Bremer Abwehr stabilisierte sich jedoch nach dem frühen Doppelschlag und der BAT kam nur noch zu vereinzelten Chancen die aber auch nichts Zählbares brachten. Pausenstand 2:0 für Berlin.

Das zweite Drittel begann da, wo das erste aufgehört hatte, wobei die großen Chancen nun auf beiden Seiten kamen. Bis zur 35. Minute sah es wieder nach einem deutlichen Vorteil für die Bremer aus, bis Ex-Bremer Helge Heitmann quasi aus dem nichts die Berliner Führung ausbauten konnte. Wie schon im ersten Drittel setzten die Berliner gleich einen drauf und erzielten genau 30 Sekunden später das 4:0. Kurz vor der Pause gelang Berlin sogar noch das 5:0.

Mit breiter Brust kamen die Bremer zum letzten Drittel aufs Feld. Man hatte sich für die letzten 20 Minuten eine Menge vorgenommen. Die Erfolgspläne wurden jedoch Bereits nach 7 Sekunden Spielzeit gedämpft als der Berliner Eetu Aalto sein 4. Tor des Spiels markierte und die Berliner Führung auf 6:0 ausbaute. In der 42. Spielminute schafften es die nun stark pressenden Bremer ihr erste Tor zu schießen. Janik Pfeiffer legte für Daniel Plate auf. In dieser Phase spielten der TV Eiche Horn weit Vorne und kassierte folglich zwei Konter. Philipp Hahmann und erneut Helge Heitmann waren die Torschützen. In der 44. Minute gelang schließlich der, im Angesicht des Spielstandes, nicht mehr groß umjubelte Anschlusstreffer zum 8:2. Torschütze Christian Stange, Assist Torben Kleinhans. Ab der 49. Spielminute spielten die Bremer für 4 Minuten lang in Überzahl. Der 5-fache Torschütze Eetu Aalto bekam erst 2-Minuten für ein Bodenspiel und anschließend 2-Minuten fürs Reklamieren. Die Bremer Mannschaft warf nun alles nach vorne, konnte aber kein Tor erzielen. Stattdessen kassierte der TVE gleich 2 Kontertore in Überzahl und lag so mit 10:2 hinten.
In der Schlussphase bewiesen die Bremer Moral und kämpften bis zum Schluss, was mit einem Eigentor zum 10:3 und 2 weiteren Toren von Jan Paul Gersdorf (Assist Janik Pfeiffer) und Till Geiler (Assist Jan Paul Gersdorf), sowie keinen weiteren Gegentoren belohnt wurde, sodass es für die Bremer Anhängern nach einmal was zum jubbeln gab.
Endstand 10:5 (2-0;3-0;5-5;)

TV Eiche Horn Bremen:
Timothy Lizotte – Christian Stange (1), Janik Pfeiffer, Daniel Plate (1), Jan Schäfer, Jan Paul Gersdorf (1), Till Geiler (1), Vincent Jackisch, Torben Kleinhans, Sönke Schäfer

Wie schon für den Einzug in die Meisterrunde, musst der TV Eiche Horn Bremen nun erneut auf Schützenhilfe des MFBC Leipzig hoffen, um die Play-Offs zu erreichen. Der MFBC muss am letzten Spieltag der Meisterrunde den CFC Leipzig besiegen, damit diese nicht an Bremen vorbei rückt Bremen auf Platz 4 der Tabelle verweilt und somit in die Play-Offs kommt. Ansonsten muss der TV Eiche Horn die Sensation schaffen und nächsten Samstag gegen den UHC Sparkasse Weißenfels gewinnen.

14.03.2009
14:30 MFBC Löwen Leipzig : SC DHfK Leipzig – Unihockeyteam CFC
18:00 TV Eiche Horn Bremen : UHC Sparkasse Weißenfels

———————————————————————-
Tabelle Meisterrunde: (Punkte)

1. UHC Sparkasse Weißenfels (48)

2. MFBC Löwen Leipzig (33)

3. SG Unihockey Bären/BA Tempelhof Berlin (27)

4. TV Eiche Horn Bremen (24)
———————————————————————-
5. SC DHfK Leipzig – Unihockeyteam CFC (22)
———————————————————————-

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1