Dezimiertes Eiche Team kann dem Meister nur ein Drittel trotzen

16.03.09

In einem Spiel, das schon im Vorfeld unter einem schlechten Stern stand unterliegt der TV Eiche Horn dem deutschen Meister UHC Sparkasse Weißenfels mit 13:3. Viel wichtiger an diesem Wochenende waren die beiden Niederlagen des CFC Leipzigs, die den Bremer Einzug in die Play-Offs ermöglichten.

Im ersten Drittel schaffte es der Eiche Horn Zuschauer und Gegner komplett zu überraschen. Die Mannschaft zeigte von der ersten Minute an Biss und setzte die Weißenfelser bereits tief in deren eigener Hälfte unter Druck. Bereits nach drei gespielten Minuten konnte Bastian Barthel die Bremer in Front schießen. Doch nach dem Tor war noch lange nicht Schluss mit dem Powerplay der Bremer. 8:35 musste die Anzeige anzeigen, bis Torhüter Fabian Mieloch den ersten Ballkontakt hatte. Leider folgte seinem dritten in diesem Spiel auch gleich der unverdiente Ausgleich (11:28). Jedoch ließen sich die quirligen Hansestädter auch davon nicht aus der Bahn werfen und zogen weiter ihr Spiel auf. Folgerichtig fiel nach fünf weiteren Minuten auch das 2:1, erzielt durch Till Geiler. Leider musste der TVE aber auch diesmal den Ausgleich nur wenige Minuten später hinnehmen. Somit ging es mit 2:2 in die erste Drittelpause. Eine Bremer Führung wäre allerdings verdient gewesen.

Im zweiten Drittel kam es dann wie es kommen musste. Noch mit einer 2′ Strafe aus dem ersten Drittel begann das zweite für die Bremer in Unterzahl. Prompt unterstrichen die Bänker ihre Ambitionen in diesem Drittel. Bereits nach 32 Sekunden lagen die Bremer hinten. Dieser Zustand sollte sich über das Drittel auch nicht mehr verbessern, sondern nur noch in der Höhe verschlechtern. Noch 6 Tore erzielte die beste Offensive der Liga und die Spieler von der Weser konnten nicht ein einziges Tor dagegen stellen. Es gelang nur noch sehr selten das starke Spiel aus den ersten 20 Minuten zu zeigen, ein Grund dafür war unter Umständen der dünn besetzte Kader, aus dem drei Spieler noch nicht mal unter der Woche trainieren konnten. So zeigte ein Blick auf die Anzeigetafel nach dem Drittel Heim: 2 Gäste: 9.

Das dritte Drittel zeigte nun wieder einige gute Ansätze bei den Bremern, doch war man nicht in der Lage den deutschen Meister nochmals Paroli zu bieten. So endete das letzte Drittel mit 4:1 für den UHC. Das Tor auf bremer Seite konnte der Kapitän, in Person von Christian Stange, höchst persönlich erzielen. So endet das Spiel am Ende klar mit 3:13.

Dieses war das insgesamt vierte Spiel in dieser Saison gegen den UHC Sparkasse Weißenfels und durch die Qualifikation für die Play-Offs beider Mannschaften wird es dieses Spiel auch noch 2-3 mal geben in dieser Saison. Die Spiele gegen den deutschen Meister zeigten bisher, vorallem im Pokal (erstes Drittel 0-0, zweites Drittel 1-0 in Weißenfels) und an diesem Wochenende (erstes Drittel 2-2), dass es dem bremer Team phasenweise gelingt Kontra zu geben. Daraus lässt sich die Hoffnung ziehen, dass an einem Tag, an dem alles stimmt auch der UHC Weißenfels zu schlagen ist. Und wieso sollte das nicht schon nächsten Samstag sein?! Ich hoffe Sie wollen sich dieses geschichtsträchtige Ereigniss nicht entgehen lassen und peitschen den TV Eiche Horn an diesem Samstag, ab 18 Uhr zum Sensationserfolg gegen den Meisterschaftsfavoriten.

Torfolge
Spielstand Spielzeit Torschütze Assist
1:0 3:36 Jan Paul Gersdorf Till Geiler
1:1 11:28 Philipp Wolff Paavo Haimila
2:1 12:18 Till Geiler Jan Paul Gersdorf
2:2 17:58 Thomas Finaske Robert Brückner
2:3 20:32 Philipp Wolff Tim Böttcher
2:4 22:00 Robert Brückner Paavo Haimila
2:5 26:09 Johannes Tauchlitz Philipp Wolff
2:6 28:13 Paavo Haimila –
2:7 31:51 Sebastian Bernieck Lauri Saaksvuori
2:8 34:08 Robert Brückner Martin Brückner
2:9 38:36 Philipp Wolff Paavo Haimila
3:9 40:52 Christian Stange Ole Neitz
3:10 41:03 Sebastian Bernieck –
3:11 47:00 Philipp Wolff Sebastian Bernieck
3:12 49:00 Martin Brückner –
3:13 58:41 Paavo Haimila Sebastian Bernieck

Strafen
Spielzeit Spieler Team Strafzeit Vergehen
18:37 Ole Neitz Bremen 2 Sperren

Kader
Mieloch – Stange, Plate, Gersdorf, S. Schäfer, Neitz, Geiler, Barthel, Jackisch.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1