Glanzlos in die Meisterrunde

17.02.09

Am vergangenen Sonntag stand für den TV Eiche Horn Bremen das letzte Hauptrundenspiel dieser Saison an. Gegner: Tabellenführer UHC Sparkasse Weißenfels. Am Tag zuvor hatte schon der ETV Hamburg in Leipzig verloren und somit stand die sichere Teilname an der Meisterrunde für die Bremer schon vor Anpfiff fest.
Trotzdem waren die Bremer erpicht darauf als erste Mannschaft seit knapp 4 Jahren dem Rekordmeister Punkte zu stehlen. Doch nach einem miserablen Anfangsdrittel schien dieses Ziel in weite Ferne zu rücken. Trotz leichter Besserung im Spielverlauf lautete das Endergebnis 13:3 für den UHC.


„Defensiv spielen, Slot freihalten, auf den richtigen Moment warten und dann Kontern“. Soweit die Bremer Taktik vor Spielbeginn, aber auf dem Feld war davon im ersten Drittel nichts zu sehen. Der UHC dominierte das Spielgeschehen und ließ kaum Torchancen der Bremer zu. Folglich vielen ab der 5. Spielminute die Tore für die Gastgeber im 2-Minuten-Takt. Somit lautete der Endstand eines verschlafenen Drittels 7:0.

In der Pause wählte Eiche-Trainier Andreas Blankenstein die richtigen Worte um die geknickten Spieler wachzurütteln und bei Wideranpfiff war der TV Eiche Horn kaum wieder zu erkennen.
Nach keinen 3 Minuten erzielte Martin Addix den 7:1 Anschlusstreffer und gab nur wenige Sekunden später die Vorlage für Jan Schäfer der das 7:2 markierte.
Nach diesem Doppelschlag kam der TVE viele weitere Male gefährlich vors Tor. Doch hier wurde wieder die Abschlussschwäche deutlich und es gelang den Bremer Spielern nicht noch einen draufzusetzen. Jedoch war die Abwehr, wie vorgenommen, in diesem Drittel standhaft und der UHC schaffte es nur, knapp 2 Minuten vor Ende des Drittels, ein weiteres Tor zu Erzielen. Somit ging das zweite Drittel mit 1:2 an Bremen. Zwischenstand 8:2.

Das dritte Drittel begann genau so gut wie das zweite. Sönke Schäfer schoss nach 4 Minuten das 8:3. Im weiteren Spielverlauf fanden jedoch die Weißenfelser zu ihrer alten Stärke zurück und erhöhten in den Nächsten 5 Minuten um weitere zwei Tore auf 10:3. Nach dem auf Bremer Seite wieder einige hochkarätigen Torchancen vergeben wurden und die Bremer zum Ende hin immer mehr nach Vorne spielten, nutzen die Gastgeber die freien Räume und schossen in den letzten 3 Minuten des Spiels 3 weitere Tore zum 13:3 Endstand.

Trotz der glanzlosen Bilanz von nur 2 Punkten in den letzten 5 Spielen, reichte dem TV Eiche Horn die gute Leistung aus dem Vorjahr, um sich mit genau 1 Punkt vor dem ETV Hamburg in der Tabelle zu Plazieren und somit das angestrebte Saisonziel, Meisterrunde, zu erreichen. Nun müssen die Bremer einen 3 Punkte Rückstand auf SGUB/BAT Berlin bzw. einen 4 Punkte Rückstand auf den CFC Leipzig aufholen um nach den 4 Meisterrundenspielen mindestens auf Platz 4 platziert zu sein, um sich für die Playoffs zu qualifizieren. Um dieses Ziel zu erreichen ist ein Sieg im ersten Meisterrundenspiel nächste Woche Samstag gegen den CFC Leipzig Pflicht.

Spielplan Meisterrunde:
21.02. – 18:00 TV Eiche Horn – CFC Leipzig
01.03. – 15:30 MFBC Löwen Leipzig – TV Eiche Horn
08.03. – 15:00 SG BA Tempelhof Berlin – TV Eiche Horn
14.03. – 18:00 TV Eiche Horn – UHC Sparkasse Weißenfels

Timothy Lizotte, Fabian Mieloch* – Christian Stange, Jan Schäfer(1), Torben Kleinhans, Till Geiler, Vincent Jackisch, Sönke Schäfer(1), Andreas Kasche, Ole Neitz, Martin Addix(1), Jan-Paul Gersdorf

*Fabian Mieloch sollte gegen Weißenfels von Beginn an spielen, musste jedoch aus gesundheitlichen Gründen das Warmmachen abbrechen und konnte nicht spielen. Wir wünschen ihm eine gute Besserung.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1