Kampf auf dem Kasernenhof

26.01.09

Am Sonntag ging es für die Damen des TVE nach Braunschweig. Auf dem ehemaligen Kasernengelände traten unsere Nordlichter zunächst gegen den Newcomer MTV Mittelnkirchen an.
In der ersten Hälfte hatten die Gegner der Überlegenheit der Bremerinnen noch etwas entgegenzusetzen und so ging es mit einem Zwischenstand von 3:1 für die Horner in die Pause.

Nach der Halbzeit erzielten die Damen des MTV den Anschlusstreffer zum 3:2. Davon unbeirrt schlug sich die Überlegenheit der Bremer Damen nun auch im Ergebnis nieder. Mit einem Endstand von 13:2 gingen die Horner Damen als verdiente Sieger aus der ersten Partie.
In der zweiten Begegnung gegen den VFR Seebergen erzielten die Bremerinnen einen frühen Führungstreffer. Trotz der daraus gewonnen Zuversicht gelang es unseren Damen nicht die Führung gegen die starken Seebergenerinnen zu behaupten, so dass es mit einem Spielstand von 1:3 in die Halbzeit ging.
Dennoch gaben die Eiche Damen das Spiel nicht verloren. Die kämpferische Einstellung wurde bereits in der ersten Minute der zweiten Hälfte durch Tor von Lina Werpup, die in diesem Spiel an allen Toren der Bremer beteiligt war und bereits in der ersten Begegnung mit fünf Toren und einem Assist ein glänzendes Ergebnis erzielt hatte.
Nach dem 3:4 war auf Bremer Seite jedoch der Wurm drin. Der sonst so souveränen Mannschaft fiel es schwer den Lauf der Gegnerinnen zu stoppen, so dass das Spiel mit einem Endstand von 3:11 abgepfiffen wurde.

Freya Mordhorst (T), Rebecca Dauen, Nina Kamprad, Sylvia Koch, Julia Langosz, Mara Lüddens, Leonie Plümpe, Lisa Schaper, Lina Werpup, Ina Winkler

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1