Der Preis war zu hoch…

15.10.08

Am vergangenen Samstag bestritten die Herren des TV Eiche Horn ihr erstes Bundesliga Heimspiel dieser Saison. Der Gegner war der UHC Sparkassen Weißenfels. Trotz großer Ziele ging das Spiel mehr als deutlich mit 3:16 an den amtierenden Deutschen meister.


„Bremen will die Siegesserie des UHC Weißenfels beenden“ – So war es auf unihockey-portal.de zu lesen. Ähnlich war auch die Motivation vor dem Spiel. Nach dem Erfolgreichen Saisonstart (4 Punkte in 2 Spielen) waren die Bremen Jungs heiß darauf dem Rekordmeister ein Bein zu stellen.
„Keinen Respekt zeigen, offensiv spielen, und vorne die Dinger machen!“ So ähnlich sah die Ansprache von Trainer Andreas Blankenstein vor dem Spiel aus. Diese Aufforderung konnte jedoch nicht bis in die zweite Spielhälfte nicht eingesetzt werden.

Da Weißenfels in dieser Saison noch nicht einmal ein einziges Gegentor hinnehmen musste war auf jeden Fall eins klar: Mindestens ein Tor musste her. Doch nachdem das Spiel schon knapp zur Hälfte rum war wurde klar, dass der Preis für dieses Tor, wenn es den endlich kommen würde, viel zu hoch war.
Nach wackeligem Start auf Bremer Seite, stand es nach ca. 30 gespielten Minuten schon 0:12 für den Meister aus Weißenfels. Erst nach diesem Ergebnis ging ein ruck durch die Mannschaft und die restliche Spielzeit ging mit nur noch grade mal 3:4 an den Gast aus Weißenfels.
„In der zweiten Spielhälfte standen wir auf Augenhöhe“, sagte Andreas Blankenstein nach dem Spiel. „Es hat nur zu lange gedauert bis wir unser Spiel so umsetzten konnten, wie wir es geplant hatten“.

Den „Tor-Bann“ brach in der 35. Minute der neue Kapitän Christian Stange. Für Christian ist es bereits der fünfte Treffer gegen Weißenfels in den letzten 5 Spielen. „Gegen Weißenfels treff ich immer“ sagte er vor und auch nachdem Spiel.
Torben Kleinhans der das erste Bremer Tor vorbereitete schob grade mal 32 Sekunden später zum Zweiten selbst ein. Diesmal auf Vorlage von Bastian Barthel, der wiederum knapp eine Minute vor Schluss den dritten Bremer Treffer markierte.
Auf dem Spielbericht fiel noch der Name von Sönke Schäfer auf, den es hart erwischte und er gleich dreimal 2-Minuten bekamm.

Tor: Timothy Lizotte und Fabian Mieloch
Feld: Bastian Barthel, Till Geiler, Helge Heitmann, Vincent Jackisch, Torben Kleinhans, Janik Pfeiffer, Daniel Plate, Jan Schäfer, Sönke Schäfer, Christian Stange, Hannes Mützelfeldt und Steven Aboagye, der doch noch rechtzeitig wieder Fit wurde um zu Spielen.

Das erste Heimspiel war auch gleichzeitig das letzte für Janik Pfeiffer, Helge Heitmann und Hannes Mützelfeldt. Helge zieht zum studieren nach Berlin und Janik und Hannes nach Köln und werden deshalb nicht mehr in der Lage sein für den TV Eiche Horn zu spielen.
Hiermit wollen wir uns von diesen Dreien verabschieden und ihnen noch viel glück Wünschen. Take Care!

Am kommenden Samstag steht bereits das Zweite Heimspiel auf dem Programm. Wieder um 18 Uhr empfängt der TV Eiche Horn den CFC Leipzig. Wir hoffen das diese Partie genau so spannend wird wie letztes Jahr (5:4 Sieg in der Verlängerung) und hoffe auf tatkräftige Unterstützung und wünschen uns das noch mehr Leute kommen als noch vergangen Samstag (63)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1