Misserfolg in letzter Minute

14.04.08

Am vergangenem Sonntag, den 13. April, bestritt die Damen-Bundesligamannschaft des TV Eiche Horn Bremens ihr letztes Auswärtsspiel für diese Saison. Hierbei gewannen die Gastgeberinnen vom SSC Leipzig in der Verlängerung durch Golden Goal mit 5:4. Das Spiel begann recht vielversprechend trotz des frühen Aufstehens und der langen Fahrt war der TV Eiche Horn wach. Dies zahlte sich schon in der 2. Minute aus: Anita Parey schoss nach einem Pass von Saskia Bargmann das 1:0.

Nach dem Torjubel der Bremerinnen verlief der Rest des 1. Drittels weitestgehend ausgeglichen. Beide Teams fanden schnell ins Spiel und die Eiche-Mädels gewöhnten sich an die Spielhärte, die das heimische Team vorgab. In der 15. Minute gelang es Juliane Hoffmann dann einen Konter effektiv zu nutzen. Neuer Spielstand: 2:0 für die Hanseatinnen.
Auch im zweiten Drittel starteten die Mannschaften motiviert. Nach knapp 14 ereignislosen Minuten gelang es Leipzig durch ein Tor von Antje Schmidt nach einem Pass von Jennifer Thomas auf 2:1 zu verkürzen. Auch am Anfang des vermeidlich letztens Drittels waren es die Mädels aus Leipzig, die gleich zwei ihrer Chancen nutzten, denn in der 4. und 8. Minute konnte sowohl Olivia Bienert (Assist Daniela Kolbe) als auch Jennifer Thomas Unaufmerksamkeiten Bremens in Tore und somit die heimische 3:2 Führung verwandeln. Jetzt ließ Bremen nicht lange auf sich warten. In der 10. Spielminute des 3.Drittels glich Katharina Bauschke aus und gut fünf Minuten später schoss Lisa Entelmann ihr Team nach einer perfekt gespielten Freistoßvariante wieder in Führung, wobei Kapitän Juliane Hoffmann beide Vorlagen gab.
Doch wie sich in der letzten Minute zeigte, reichte das knapp 4:3 nicht um Leipzig vom Sieg abzubringen: 31 Sekunden vor Schluss passte Antje Schmidt bei einer 6:5 Überzahl quer durch die Bremer Verteidigung und Jennifer Thomas konnte durch einen Sonntagsschuss ins rechte obere Eck einschießen. Bremens Torhüterin Franziska Lammers, die das gesamte Spiel überzeugend gehalten hatte, war chancenlos.
Mit diesem 4:4 ging man dann in die Verlängerung. Schon nach 22 Sekunden musste Bremen sich allerdings geschlagen geben: Antje Schmidt netzte glücklich, aber gekonnt zur Freude ihres Teams ein. Das erste von 2 bzw. eventuell 3 Spielen hat Leipzig somit für sich entschieden. Nun wird Bremen im Heimspiel am nächsten Samstag alles daran setzten zu gewinnen, um in einem dritten Spiel am darauf folgenden Sonntag, den 20.04.,überzeugen und die Bronzemedaille sichern zu können.
Die Damen des TV Eiche Horn freuen sich über jegliche Unterstützung, die sie im vorletzten und/oder letzten Heimspiel von Freunden, Familie, Bekannten und weiteren sportbegeisterten Zuschauern bekommen können.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1