Niederlagen, die stark machen

16.03.08

Im letzten Meisterschaftsrundenspiel gegen den Tabellenführer aus Halle/Grimma mussten sich die Bremerinnen knapp mit 3:2 geschlagen geben. So gab es am vergangenen Samstag in Bremen ein nur durchschnittliches Bundesligaspiel zu sehen, in dem Trainer Andreas Kasche nur auf 7 Feldspielerinnen zurückgreifen konnte. Ungeachtet dessen zeigte sich Bremen motiviert, es den Gästen alles andere als leicht zu machen. So erkämpfe man ein 0:0-Unentschieden nach dem ersten Drittel, wobei die deutlichste Torchance vom TV Eiche Horn knapp vergeben wurde. Zudem musste Sophie Kühne, eine Spielerin der Gäste, in der 12. Minute für 2Minuten wegen Sperrens auf die Strafbank.

Beflügelt von der guten kämpferischen Leistung aller im ersten Drittel gelang es Melanie Minnermann auf Zuspiel von Lisa Entelmann das 1:0 Führungstor zu erzielen.Doch gut 6 Minuten später schossen die Gäste den Ausgleich. Anne-Marie Mietz netzte auf Pass von Silke Unger zum 1:1 ein. Nur eine halbe Minute später, die Bremerinnen hatten sich noch nicht wieder gefangen, nutze Jana Lorenz eine weitere Chance für die SG Halle/Grimma und baute zum 2:1 aus. Der Rest des 2. Drittels verblieb ereignislos, trotz beidseitiger Chancen.
Im Schlussdrittel machte das heimische Team es noch ein Mal spannend: Mach 6 Minuten verwandelte Julia Langosz nach einer Freistoßsituation die Vorlage von Saskia Bargmann zum 2:2 Ausgleich. Im weiteren Spielverlauf hatten beide Teams einige torgefährliche Situationen. Eine davon wurde in der 15 Minute für die SG von Jana Lorenz genutzt, um einen Querpass vor dem Eiche-Tor zu Franziska Stöckel zu spielen, welche den Ball mit der Rückhand unter der Bremer Torfrau durchschob. Dieses Tor besiegelte gleichzeitig den 3:2-Endstand.
Abschließend ist zu sagen, dass die Bremerinnen dem personellen Engpass trotzten und eine vor allem gute kämpferische Leistung boten. Daran möchte man in den alles entscheidenden Play Offs anknüpfen, in die Bremerinnen als Tabellenzweiter nun auf die SG Weißenfels/Chemnitz treffen. In der Serie „Best-of-3“ bestreiten die Bremerinnen zunächst am Wochenende des 29./30.03 ein Auswärtsspiel, eine Woche später begrüßen die Eiche-Damen die SG zu hause. Sollte ein drittes Spiel nötig sein, um den Play Off Finalisten zu ermitteln, wird dies einen Tag später ebenfalls in Bremen ausgetragen werden. Die Mannschaft hofft dabei auf die Unterstützung ihrer Fans als 7 Mann im Rücken.

Aufstellung: Freya Mordhorst (Tor), Saskia Bargmann, Ina Winkler, Céline Lücken, Ulrike Wedde, Julia Langosz, Lisa Entelmann, Melanie Minnermann

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1