Gelungener Start in die Meisterrunde

25.02.08

Am vergangenen Sonntag bestritten unsere Bundesligadamen ihr erstes Zwischenrundenspiel gegen die SG Weißenfels/Chemnitz. Der Anpfiff war pünktlich zur Mittagsstunde in der Stadthalle des sonnigen Weißenfels.
Die Bremerinnen agierten zu Anfang des Spiels etwas zu hektisch, fanden dann aber schnell zu ihrer gewohnten Linie.

In der 11. Spielminute erhielt die SG eine 2 Minuen-Strafe wegen eines Wechselfehlers. Die anschließende Überzahl spielten die Horner Damen sehr gut und erarbeiteten sich viele Tormöglichkeiten, die aber alle nicht den gewünschten Erfolg brachten. Wieder vollständig nutzte Weißenfels/Chemnitz eine Unaufmerksamkeit im Bremer Slot und schoss in Person von Magdalena Tauchlitz zum 1:0 für die Hausherrinnen ein.
Dennoch blieb Bremen geduldig und glich nur eine Minute später durch einen glänzend platzierten Schuss von Julia Langosz zum 1:1 aus. Nun warm geschossen ließ auch das nächste Tor der TVE-Mädels nicht lange auf ich warten: Nach einem schönen Pass von Melanie Minnermann zentral vor das Gegnertor netzte Lisa Entelmann genauso souverän wie ungestört zur 2:1 Führung ein. Mit diesem 2:1 ging man positiv gestimmt in die Drittelpause.
Das zweite Drittel sollte das Bremer Paradedrittel werden. Durch schöne Spielzüge lief der Ball weiterhin-von ein paar Schönheitsfehlern abgesehen-gut in den Bremer Reihen.
In der 14. Minute konnten die Hornerinnen die Abwehr des heimischen Teams ausspielen und ihre Führung nach einer Vorlage von Lisa Entelmann, abgeschlossen von Julian Hoffmann, zum 3:1 ausbauen. Eine Minute später war es wieder Bremens Topscorrerin Juliane Hoffmann, die die 4:1 Führung erzielte. Diesmal kam der Pass von Katharina Bauschke. Mit diesem 4:1 endete auch das zweit Drittel positiv für die Bremerinnen.
Im letzten Drittel hatte die SG dann etwas mehr Ballbesitz. Dennoch kämpfte und spielte Bremen mit nur 10 Feldspielerinnen gut. In der 7. Minute konnte Cindy Weber die Bremerin Saskia Bargmann nur durch ein unkorrektes Sperren hindern, an ihr vorbei zukommen, weswegen sie eine 2-minütige Zwangspause auf der Strafbank einlegen musste. Zunächst konnten die Bremerinnen an die gute, allerdings torlose erste Überzahl anknüpfen, fingen sich dann aber durch einen Konter den 4:2 Gegentreffer in Überzahl. Davon nicht eingeschüchtert, nutzten die TVE-Mädels-immer noch in Überzahl- ihre nächste Chance zum 5:2. Dieser Endstand wurde nach einer Vorlage von Melanie Minnermann durch Juliane Hoffmann besiegelt.
Nun können die Eiche Damen mit einem guten Bauchgefühl ins nächste Zwischenrundenspiel am kommenden Wochenende starten. Gegner dieser Partie ist Tabellenführer SG Halle/Grimma, die man in dieser Saison schon zwei mal ärgern konnte.

Aufstellung: Freya Mordhorst Franziska Lammers(Tor), Julia Langosz, Saskia Bergmann, Céline Lücken, Anna Baumann, Anita Parey, Ulrike Wedde, Melanie Minnermann, Juliane Hoffmann, Katharina Bauschke, Lisa Entelmann.
Trainer: Andreas Kasche

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1