Finnen-Duo zu stark für Eiche

12.02.08

An diesem Wochenende stand das Saison- Highlight eines jeden Bundesligisten an. Ein Heimspiel gegen die Edelriege des UHC Weißenfels ist wohl immer etwas ganz besonderes. Zwar scheint ein Punktgewinn vor allem in dieser Saison recht aussichtslos, doch unser stark dezimiertes Team dürstete es gerade dazu, den Weißenfelsern ein Bein zu stellen.
Dennoch, die „Bremer Mauer“ konnte den Sieg der Weißenfelser nicht verhindern und so ging die Partie mit 5:12 verloren.


Dabei bereitete vor allem das finnische Duo den Bremern immer wieder arge Probleme, welches sich auch im Spielbericht wiederspiegelte. Allein an 10 der 12 Treffer waren die Einkäufe aus dem hohen Norden beteiligt. Auf der anderen Seite die stark ersatzgeschwächten Bremer, die den Ausfall von Sebastian Weber, Daniel Plate und dem Jungtalent Bastian Barthels zu verschmerzen hatten.
Trotzdem versuchte das Team von Beginn an mit starken Einsatz und Willen zu glänzen, auch wenn dies nach wenigen Minuten nicht mehr viel auszumachen schien. Denn der finnische Block der Weißenfelser hatte den deutschen Meister des Vorjahres bereits mit drei Toren in Führung gebracht. Durch Tore von Martin Addix und Torben Kleinhans konnten die Bremer aber wieder aufschließen und so kochte die Bereitschaft auf, den Weißenfelsern endlich ein paar Punkte abzujagen.

Angefeuert von den eigenen Fans zeigte Eiche eine starke Partie, die nicht zuletzt auch wegen der vielen 2min. Strafen verloren ging. Denn vier der fünf Überzahlsituationen im Spiel nutzten die Weißenfelser zum Torerfolg. Somit erarbeiteten sich der deutsche Meister eine Führung von 2:6 nach dem zweiten Drittel. Auch das letzte Drittel sollte konnte die Klasse Teams aus Sachsen-Anhalt nicht untergraben. Angetrieben vom finnischen Duo kontrollierte Weißenfels weite Teile der Partie. Dennoch konnte bremer das Team auch ihrerseits Höhepunkte im letzten Drittel verbuchen. Tore von André Kimmig, Marten Meyer-Mews und Christian Stange verkürzten die Führung und ließen die Bremer immer wieder neuen Mut schöpfen, doch letztendlich musste sich die Manschaft geschlagen geben.

Dennoch will sich das Team im Kampf um die begehrten Plätze in der Meisterrunde nicht geschlagen geben. Ein Sieg gegen den ETV Hamburg in zwei Wochen ist hierzu jedoch Pflicht.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1