Verflixt: verletzt, verhext: verfehlt, verlängert…

19.11.07

Am gestrigen Sonntag, den 18. November, spielte das Team des TV Eiche Horn auswärts gegen die Damenmannschaft aus Dresden. Der Endstand war ein schlichtes 2:1 nach Verlängerung für die Bremer Mädels. Diese haben erneut bewiesen wie knapp Spiele ausgehen können, glücklicherweise ein Mal mehr zu ihren Gunsten.

Das erste Drittel war das ereignisreichste: Melanie Minnermann verletzte sich schon nach kurzer Zeit unglücklich am Knöchel. So musste sie ausgewechselt werden und konnte das gesamte Spiel nur noch von der Bank verfolgen. Nach 12 Minuten gelang es Dresden durch einen Pass von Jenny Schäfer auf Kristin Chmelik in Führung zu gehen.
Der Anschlusstreffer der Bremerinnen ließ nicht allzu lange auf sich warten: gute 2 Minuten später verwandelte Juliane Hoffmann einen Pass von Lisa Entelmann zum 1:1.

Der weitere Spielverlauf blieb torlos obwohl es viele Chancen gab, besonders für die Bremerinnen. Nach 60 Minuten ging es dann also in die Verlängerung. Diese Möglichkeit das Spiel endlich für sich zu entscheiden nutzte dann Bremen: Juliane Hoffmann traf zum zweiten Mal an diesem Tag und schoss damit den TV Eiche Horn schon nach einer Minute zum Auswärtssieg.

Somit geht es am kommenden Samstag, den 24. November zu Hause noch ein Mal gegen die Igels Dresden. Diesmal hoffentlich mit einem klareren Sieg.

Aufstellung: Freya Mordhorst (Torfrau), Juliane Hoffmann (Kapitän), Melanie Minnermann, Saskia Bargmann, Céline Lücken, Julia Langosz, Leonie Plümpe, Ulrike Wedde, Anita Parey, Anna Baumann, Lina Werpup, Katharina Bauschke und Lisa Entelmann.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1