Heimsensation

18.02.07

Der Angstgegner und Rekordmeister aus Halle musste am Wochenende das erste Mal in der Geschichte der Bundesliga 3 Punkte in Horn lassen. Das Match endete 4:3.
In dem Spitzenspiel zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenzweiten in Bremen überzeugten die Gastgeberinnen durch starke kämpferische Leistung. Sie konnten bis zur Schlusssirene den Druck auf die Hallenserinnen konstant halten und hatten so den Vorteil nie einem Rückstand hinterherlaufen zu müssen.


Die 1:0 Führung fiel durch Lina Werpup (Assist Celine Lücken) in der 12. Minute, konnte allerdings nicht lange aufrecht erhalten werden. Der Gegentreffer folgte auf dem Fuße.
Das zweite Drittel ging allerdings schon zu Gunsten der Bremerinnen aus. Einem Tor der Seebergerin Carola Bohnhorst, vorbereitet durch Tina Hayessen, und einem Eigentor der auswärtigen Torhüterin konnte Halle nur ein Tor entgegensetzen.
Mit dem Stand von 3:2 ging es in das finale Drittel. Zunächst glich Halle erneut aus, doch 6 Minuten vor dem Abpfiff erzielte Anna Baumann durch einen präzisen Distanzschuss den endgültigen Siegtreffer. Dem Publikum fiel hörbar ein Stein vom Herzen, auch die Trainer Andreas Kasche und Jan Ehmann hielt es nicht auf der Bank. Die letzten Minuten waren reine Nervensache. Die erfolgsverwöhnten Spitzenreiter bissen sich an der Horner Abwehr die Zähne aus, die Kraftreserven des Rekordmeisters schienen am Ende. 4:3. Ein tolles Spiel.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1