Herren weiter in der Erfolgsspur

29.10.06

Gelohnt hat sich dieses mal die Reise nach Halle an der Saale. Denn mit einem knappen 6:5 Erfolg konnten die Horner letztendlich den vierten Sieg im vierten Spiel bejubeln.


Zwar ist das Hallenser Team, in der vergangenen Saison immerhin Bronzemedaillen-Gewinner der Bundesliga, durch den Abgang des deutschen Talents Andreas Gahlert in die Schweiz geschwächt. Trotzdem sahen viele Beobachter die SG Halle/Hohenmölsen auch in dieser Saison in der Tabelle weit vorne. Denn unter Nationaltrainer Lutz Gahlert beheimatet die Mannschaft trotzdem noch etliche Nationalspieler.

Wie aber auch schon im Spiel gegen Leipzig scheint das nominelle Übergewicht des Gegners unsere Jungs vom TV Eiche Horn zusätzlich zu motivieren und zu Klasseleistungen anzustacheln. So durfte also Nationaltrainer Lutz Gahlert mit ansehen, wie die Bremer 3 Punkte mit nach Bremen entführten. Mit 11 Punkten aus 4 Spielen hat man nun einen traumhaften Saisonstart hingelegt, mit dem in dieser Form in Bremen und im Rest von Unihockey-Deutschland wohl niemand mehr rechnen konnte. Selbstverständlich richten sich die Augen aber nun mehr und mehr auf das familiäre Team aus der kleinen Halle an der Berckstraße. Im Moment scheint vieles zu passen und so sah gar das „Unihockey-Portal“ die Horner im Spiel gegen Hohenmölsen in der Favoritenrolle.

Ein starkes erstes Drittel war dabei ausschlaggebend, dass man dieser auch gerecht werden konnte. Dabei taten sich parallelen zum Leipzig-Spiel auf : eine clevere Leistung und eine 3:0 Führung nach 20 gespielten Minuten legten den Grundstein für den Sieg. In der Folge knabberten die besser ins Spiel kommenden Hallenser vergebens an diesem Vorsprung, lediglich kurz vor Ende, als Halle noch einmal auf 5:6 rankam, durfte noch einmal gezittert werden. Mann des Tages war Andreas Kasche, der 3 Mal einnetzen konnte.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1