Saisonstart U14 in der Berckstraße – nichts für schwache Nerven

17.09.06

Die Zuschauer, die Sonntagmorgen trotz des tollen Spätsommerwetters den Weg in die Eiche-Halle fanden, wurden mit einem spannenden „Unihockey-Krimi“ belohnt.

Unsere U14 musste zuerst gegen Lilienthal antreten. Mannschaft und Zuschauer waren nach der ersten Halbzeit leicht nervös: Lilienthal hatte sich mit zwei zu null Toren in Führung gespielt.Scheinbar war die Zusammensetzung der Eiche-Dreierblocks noch gewöhnungsbedürftig. In der zweiten Halbzeit kam dann aber viel mehr Power ins Spiel und es hagelte förmlich spannende Torszenen auf beiden Seiten. Es gab viele gute Kombinationen und schnelles, druckvolles Spiel zu sehen. Durch jeweils einen Treffer von Max Pelke und Jirka Buchal konnte das Ergebnis dann noch zum 2:2 verbessert werden.

Als zweiten Gegner traf man auf die Mannschaft aus Uphusen. Hier ging es gleich konkreter zur Sache; nach kurzem 0:1 Rückstand wurde alsbald der Ausgleich durch einen Treffer von Max Pelke erzielt. Und in der Pause konnte man dank Jirka Buchal mit einer 2:1-Führung optimistisch neue Kräfte sammeln. Nach einer – nennen wir es ´interessanten´ – Schiedsrichter-Entscheidung gab es ein Penalty zugunsten Uphusen, welches aber dank unserer souveränen Keeperin Tjorven Schierenbeck Eiches Führung nicht gefährden konnte.
Uphusen konnte im weiteren Verlauf zwar noch einen Gegentreffer landen, aber Eiche wollte es jetzt noch mal richtig wissen. Sven Gloede und Jirka Buchal versenkten den Ball zum guten Schluss je einmal in den gegnerischen Maschen – Sieg!
(Eiche – Uphusen 4:3)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1