Berckstraße wieder auf dem Weg zur Festung

18.02.06

Mit 5:4 konnten unsere Bundesliga-Herren ihr Heimspiel gegen den CFC Leipzig gewinnen.


Einen furiosen Start erwischten dabei die Bremer, welche nach nicht einmal zwei gespielten Minuten zum ersten Mal jubeln konnten. Andre Kimmig versenkte den Ball zum 1:0 in die Maschen. Wer danach allerdings an einen Sturmlauf gegen die im Tabellenkeller beheimateten Leipziger dachte, wurde enttäuscht. Denn nach dem 0:1 aus Leipziger Sicht besannen sich diese auf ihr Konzept, dass auch im Hinspiel funktionierte. Inbegriffen war darin, nichts für das Spiel zu tuen, sondern sich mit 5 Mann „hinten rein“ zu stellen, und dann gefährlich zu kontern. Die Bremer hatten in der Folge deutlich mehr Spielanteile und Ballbesitz, wirkten aufgrund der defensiven Leipziger Spielweise aber auch etwas ratlos. Vielmehr nutzten die Leipziger gleich drei Mal in Folge schnelle Gegenangriffe zu Toren, meist waren nur 2-3 Spieler beteiligt. 14 Sekunden vor der Pause, gab es aber doch einmal ein Durchkommen für die Bremer. Jan Schrübbers gelang der wichtige Anschluss noch kurz vor dem Pfiff. So ging es also mit einem trotzdem unerfreulichen 2:3 in die erste Drittelpause.
Im zweiten Drittel fand unser Team dann mehr und mehr zu seinem Spiel und seiner Form. Die Leipziger sahen sich nun verstärkt unter Druck gesetzt und der Ausgleich nach gespielten 9 Minuten war die Folge. Auch die 4:3 Führung war eine logische Konsequenz aus der nun drückenden Überlegenheit. Garnicht ins Bilde passen wollte dann aber der 4:4 Ausgleich, der nur 10 Sekunden später erfolgte. Doch statt sich davon beirren zu lassen, behielten die Bremer die Nerven und spielten clever das 5:4 durch Sören Krieger, erneut nur eine gute Minute darauf, heraus. Damit hatte das Team nach dem zweiten Drittel endlich ins Spiel gefunden.
Torlos blieb dagegen das letzte Drittel, die Bremer sahen sich wenig gefährde und hätten durchaus noch den ein oder anderen Treffer erzielen können, lediglich in den Schlussminuten kam noch einmal Spannung auf, da Leipzig gezwungenermassen selbst noch einmal etwas Druck erzeugen wollte.
Ein insgesamt verdienter Heimsieg für unser Team.
Auch im letzten Heimspiel der Saison hoffen wir noch einmal auf so tolle Unterstützung wie im heutigen Spiel, den die Stimmung war einmal mehr fantastisch. Großer Dank an das KH-Bremen Team an dieser Stelle.

Bemerkung: Am 14. März wird eine Aufzeichnung des Spiel im Bremer Sport TV im Offenen Kanal gesendet. Interessierte dürfen also gerne zuschalten.

TV Eiche Horn vs. CFC Leipzig 5:4 (2:3/3:1/0:0)
Scorer: Jan Schrübbers: 1 Tor, 1 Assist — Marc Lubes: 1 Tor, 1 Assist — Sönke Schäfer: 1 Tor, 1 Assist, 1x 2″Strafe — Sören Krieger: 1 Tor — Andre Kimmig: 1 Tor — Jonas Lehrich: 1 Assist — Andreas Kasche: 1 Assist, 2 x 2″Strafe

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1