Zwei Punkte aus Sachsen an die Weser

13.03.05

Zum letzten Spiel der regulären Meisterschaft musste das Herren-Bundesligateam des TV Eiche Horn nach Chemnitz anreisen. Nach dem verpatzten Spiel in Berlin sollte nun definitiv ein Sieg her, um die Chancen auf einen Playoffplatz zu wahren. Und so präsentierte man sich auch in Chemnitz. Die Sachsen hatten zu keiner Zeit nur annähernd eine Chance das Spiel in den Griff zu bekommen. Ein klares 2:9 sorgte für zwei weitere Punkte in der Abschlusstabelle und lässt erst einmal die Hoffnung auf einen Playoffplatz zu.

Das Bremer Team erwies sich von Beginn weg in prächtiger Spiellaune. Nur nach kurzem Abtasten erzielte bereits in der siebten Minute Martin Addix nach einem Paß aus dem Hintertorraum das 0:1 für die Hansestädter. Kaum hatte der Trainer auf die Schwächen in der Defensive der Chemnitzer aufmerksam gemacht, folgte bereits eine Minute später das zweite Tor der Bremer, fast identisch in der Entstehung des ersten Tores, durch den Teamkapitän Janik Pfeiffer. Die Tatsache, daß die SG Adelsberg-Chemnitz gleich im Gegenzug das Anschlußtor zum 1:2 markieren konnte, brachte aber das Team des TV Eiche Horn nicht aus dem Konzept. Man spielte ruhig und konzentriert weiter. Dies zahlte sich in der 19. Minute durch die wiederholte Zweitoreführung aus. In Ãœberzahl traf Andreas Kasche auf Zuspiel von Ole Neitz zum 1:3.
So gingen die Bremer mit einer verdienten Führung in die erste Drittelspause, wo nochmals vehement darauf aufmerksam gemacht wurde, weiterhin konzentriert und ruhig zu spielen. Die Horner nahmen sich dies auch im zweiten Drittel zu Herzen und konnen bereits in der 22. Sekunde nach der Pause das Score auf 1:4, wiederum in Ãœberzahl, durch einen Distanzschuß von Sebastian Hohn erhöhen. In der sechsten Minute des Mitteldrittels wurde es, aufgrund einer Zweiminutenstrafe für die Bremer etwas hektisch, man wehrte sich in Unterzahl buchstäblich mit Händen und Füssen, und erzielte völlig überaschend das 1:5. Nach einem Fehlpaß der Chemnitzer zog Lars Schrübbers davon und traf aus der Distanz ins gegnerische Tor. Den letzten Treffer vor der zweiten Spielpause gelang dem Verteidiger Sönke Schäfer. Mit einem beruhigenden Vorsprung von fünf Toren konnte man, nach einigen Umstellungen in der Mannschaft in´s letzte Drittel starten.
Dass es mit den vielen neuen Gesichtern, es griffen nun alle drei Neuzugänge des TV Eiche Horn in das Spiel mit ein, zu Abstimmungs-problemen kommen kann, war sich jeder bewusst. Diese hielten aber zu aller Ãœberraschung nur einige Minuten an, und schneller als man erwarten konnte, spielte das Team wieder souverän und dominierend auf. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das erste Bremer Tor im letzten Drittel durch den Neuzugang Jonas Lehrich erzielt wurde. Den Paß hierzu erhielt er vom ebenfalls als Neuling zu bezeichnenden Hannes Mützelfeldt.
Dass die Chemnitzer kurz darauf nochmals einen Treffer zum 2:7 markieren konnten, tat der guten Spiellaune keinen Abbruch, im Gegenteil, unbeeindruckt erhöhte man in den folgenden Minuten das Torverhältnis durch Treffer von Janik Pfeiffer (in Unterzahl) und nochmals Jonas Lehrich zum Endstand von 2:9!

Für den TV Eiche Horn spielten (in Klammer Tore/Assist):
Jan Ehmann (0/1), Gunnar Biallas, Andreas Kasche (1/2), Ole Neitz (0/2), Sebastian Hohn (1/0), Janik Pfeiffer (2/0), Martin Addix (1/1), Sönke Schäfer (1/0), Lars Schrübbers (1/0), Christian Stange, Christian Schwarze, Christian Faber, Hannes Mützelfeldt (0/1) und Jonas Lehrich (2/0).

Strafen:
2Min. Janik Pfeiffer Grund: Unkorrekter Abstand
2Min. Sebastian Hohn Grund: Ãœberharter Körpereinsatz
2Min. Ole Neitz Grund: Unkorrektes Stoßen
2Min. Ole Neitz Grund: Unkorrektes Stoßen

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1