Polen erneut suspendiert

11.03.04

Aufgrund von ausstehenden Zahlungen an den internationalen Unihockeyverband wurde die Mannschaft von Polen von der Teilnahme an der B-WM in der Schweiz suspendiert.


Der polnische Verband ist seit längerer Zeit in Zahlungsrückstand und wurde deshalb schon per 01.08.2003 von sämtlichen IFF-Events ausgeschlossen. Die Ausstände beliefen sich auf rund CHF 10’000. Aufgrund zweier ausserordentlichen Zahlungen über gesamthaft CHF 5’000 konnten die Polen dennoch an der U19-WM teilnehmen. Die polnischen Junioren bedankten sich bei ihrem Verband mit dem Aufstieg in die A-Divison.

Da der Verband aber seit der U19-WM den weiteren Zahlungen gemäss dem vereinbarten Abzahlungsplan nicht nachgekommen ist, blieb dem IFF nichts anderes übrig als den Polen erneut die Teilnahme zu verweigern. Ihnen bleiben nun 21 Tage Zeit gegen den Entscheid zu rekurrieren und die Ausstände zu begleichen.

Bleibt der Ausschluss von Polen bis im Mai in Kraft, wird die B-WM mit 9 Teams durchgeführt. Ein Nachrücken eines Teams aus der C-WM ist nicht vorgesehen. An der letzten WM in Helsinki scheiterten die Polen im Viertelfinal an Italien und belegten den 13. Platz. Bei der anstehende B-WM zählt Polen zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1