Eichedamen bringen den Brocken zum Zittern

17.02.04

Am vorletzten Spieltag um den Norddeutschen Meistertitel wurde es im Harz noch einmal richtig spannend. Das Spiel gegen die Braunschweiger ging zwar wieder sehr eindeutig aus, diesmal aber als Schützenfest für die Hornerinnen. Zur Zitterpartie wurde allerdings die Begegnung mit Nachbar Seebergen.

Der Spieltag begann mit dem vermeintlich wichtigsten Spiel des Tages, gegen den Norddeutschen Meister Braunschweig. Der kleine Schock der letzten Begegnung, eine hohe Niederlage der Bremerinnen, saß sicherlich noch in den Köpfen. Das Ziel war also gesetzt:
Eine saftige Revanche musste her.
Dass dieses dann auch so reibungslos funktionierte, konnte natürlich die Angst um den Titel, der nun in noch greifbarere Nähe rückte, etwas legen.

TV Eiche Horn vs. SG Grasleben-Braunschweig 8:3 (4:1/4:2)
Scorer:
Julia Langosz 2+1 Nina Pfelzer 3+0 Anita Parey 2+0 Tina Hayessen 1+0 Nina Kamprad 0+3 Anna Baumann 0+1 Marieke Wede 0+1
Strafen: 2′ – 0′

Entweder schwand die Vorsicht oder das Näschen wurde doch etwas zu hoch in den Wind gehalten. Das folgende Spiel gegen die deutlich unterlegenen Clausthalerinnen endete jedenfalls deutlich knapper. Wobei Trainer Sebastian Buch feststellte: „Na gut, gewonnen ist gewonnen!“

TV Eiche Horn vs. UC Clausthal 4:2 (2:1/2:1)
Scorer:
Anita Parey 1+1 Julia Langosz 1+0 Anna Baumann 1+0 Nina Kamprad 0+1
Strafen: 0′ – 2′

Gewonnen war aber nicht gewonnen. Denn nun durfte das dritte Spiel gegen die Seebergerinnen nicht verloren werden, da dies wegen der Tordifferenz gegen Clausthal den dritten Platz der Tageswertung bedeutet hätte.
Zwar lagen die mit starker Besetzung angereisten Gegnerinnen zur Pause mit einem Tor im Rückstand, legten aber in der zweiten Hälfte noch einmal nach. Bis drei Minuten vor Schluss hatten sie mit einem verwandelten Penalty (Stockschlag) und einer kleinen Verwirrung in der Bremer Abwehr den Ausgleich geschafft. Dann war es zwar weiterhin hektisch, allerdings gelang es den Bremerinnen das Unentschieden bis zum Schlusspfiff zu halten, so dass Trainer Daniel Teetz zwar schimpfte, sein Herz würde so etwas bald nicht mehr mitmachen, aber Eiche doch als Sieger zurück in den echten Norden fuhr.

TV Eiche Horn vs. VfR Seebergen 3:3 (2:1/1:2)
Scorer:
Anita Parey 1+1 Tina Hayessen 1+0 Nina Pfelzer 1+0 Nina Kapmrad 0+1
Strafen: 0′ – 0′

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1