Polen wird ausgeschlossen

26.09.03

Die polnische U-19 Nationalmannschaft wird von der Unihockey Juniorenweltmeisterschaft ausgeschlossen. Grund hierfür sind die unbezahlten Schulden des polnischen Unihockey Verbandes. Die IFF hat bis auf weiteres beschlossen die Polen von allen internationalen Veranstaltungen auszuschließen.

Der Präsident der IFF Tomas Eriksson, meinte dazu nur, dass es hierbei nur Verlierer geben kann und die IFF sogar Polen mit dem Ausschluss von der IFF drohen muss. Mit dem Ausschluß der polnischen U-19 werden in Prag die anderen Nationen (Ungarn, Georgien und Holland) in der Gruppe Polens weniger Spiele bestreiten zu haben. Eine nicht nur für den Organisator missliche Lage.
Die IFF hatte laute Eriksson hart an einer Lösung gearbeitet und sich mit dem polnischen Verband auseinandergesetzt um einen Schuldentilgungsplan zu entwickeln. Leider haben die Polen ihrerseits wenig Interesse gezeigt das Problem konstruktiv zu bewältigen und die IFF im Regen stehen lassen. Die beinahe zwei Jahre alten Schulden belaufen sich auf 10.852 CHF (ca. ¤ 7026).
Der Ausschluss an allen internationalen Veranstaltungen beinhaltet nicht nur das die Nationalmannschaften an den Meisterschaften nicht teilnehmen dürfen, sondern auch das polnische Schiedsrichter nicht an den WM bzw. EC-Turnieren teilnehmen dürfen.
Sollten die Schulden nicht in Kürze beglichen werden, dann wird beim nächsten IFF Kongress der komplette Ausschluss Polens auf dem Programm stehen.

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1