Trotz 2:0 Führung das Spiel noch verloren

28.04.02

Auch im letzten Testspiel der deutschen Herren- Nationalmannschaft gegen die Mannschaft aus Polen war der Unihockeygott den Deutschen nicht hold und man verlor nach einer 2:0 Führung noch mit 2:3.

Auch in diesem Spiel wurde versucht, das Tempo hoch zu halten indem nur mit zwei Blöcken gespielt wurde. So gelang es eine durchaus gute Vorstellung gegen die Polen aufzuzeigen, obwohl man in den letzten vier Aufeinandertreffen keinen Sieg hatte verbuchen können.

Doch auch die 2:0 Führung half nicht. Zur sehr war das frühzeitige Aussetzen der schwedischen Legionäre zu spüren, die bereits zu Ende des zweiten Drittels sich auf den Weg machen mußten, um ihren Flieger in den Norden zu erwischen. So kam es, daß die Polen wenige Minuten vor Schluß ausglichen und sogar selber in Führung gehen konnten. Das starke Pressing und auch das spielen ohne Torhüter konnte dem deutschen Team leider den ersehnten Ausgleich nicht geben, und man mußte sich mit dem Verlust der Partie und dem 4. Platz im Turnier zufrieden geben.

Nun beginnt in 20 Tagen die WM in Helsinki, und die Deutschen werden ohne Sieg aus den letzten 4 Spielen dorthin reisen müssen, da es keine weiteren Vergleiche bis zum 18. Mai geben wird.

Deutschland vs. Polen 2:3 (1:0/1:1/0:2)

Sponsoren / Unterstützer

Eiche auf Twitter

EicheHornFloorball @ flickr

    Bremens Floorball Club Nr. 1